Bach FAQ 27

 

 

Wie viele Kinder von Bach

wurden älter als 18 Jahre alt?

 

Dass in einer Familie zwanzig Kinder zur Welt kamen, war früher keine Seltenheit. Allerdings erlebten davon viele das Erwachsenenalter nicht und viel mehr Kinder als heute, verstarben bereits bei der Geburt. In der Familie von Johann Sebastian Bach war das nicht anders.

 

Aus seiner ersten Ehe mit Maria Barbara wurden drei Kinder für damalige Verhältnis alt: Catharina Dorothea, Wilhelm Friedemann und auch Carl Philipp Emanuel. Johann Gottfried Bernhard starb bereits im Alter von 24 Jahren und die beiden Zwillinge Johann Christoph und Maria Sophie starben bei der Geburt.

 

Aus erster Ehe überlebten also zunächst vier, schließlich nur drei Kinder.

 

In der zweiten Ehe mit Anna Magdalena hatten fünf Kinder ein für damalige Zeiten langes Leben: Elisabeth Juliana, Johann Christoph Friedrich, Johann August Abraham, Johann Christian und Johann Carolina. Früher verstarb Gottfried Heinrich mit 34 Jahren. Vier Kinder starben in ihrer Kindheit, zwischen einem und fünf Jahren alt. Das waren Christina Sophia Henrietta, Christian Gottlieb, Regina und Johanna sowie Christiana Dorothea. Zwei von Bachs Kindern mit Anna Magdalena starben bei der Geburt: Ernestus Andreas und Christina Benedicta Louisa.

 

Demnach überlebten aus der zweiten Ehe sechs Kinder. Genau die Hälfte aller Kinder von Johann Sebastian Bach wurden demnach erwachsen.