Übungsseite für Ankertexte

 

 

Die farbigen Glasfenster im Westchor der St. Jakobskirche bilden heute die Hintergrundkulisse für den Heilig-Blut-Altar XXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXXTilman Riemenschneiders, vor hundert Jahren aber, als sie in die Kirche kamen, ließen sie die Mittagssonne in eine Art Museumskammer fallen, die man in der Heiligblutkapelle hinter der mächtigen Steinmeyerorgel eingerichtet hatte. Mit diesen Fenstern aus dem Jahr 1911 dokumentiert sich im Kirchenraum respektgebietendes ehrenamtliches Engagement Rothenburger Bürger, Stiftergroßherzigkeit in der Zeit wirtschaftlicher Blüte vor dem xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx1. Weltkrieg, protestantischer Bürgerstolz gepaart mit Hochschätzung protestantischer Kirchenmusik und das Bewusstsein der Identität der damaligen bürgerlichen Elite mit den Repräsentanten des Kaiserreiches. Die Westchorfenster gäbe es nicht ohne den 1906 gegründeten Verein zur Wiederherstellung der St. Jakobskirche und ohne dessen überaus rührigen langjährigen 1. Schriftführer, den Rothenburger Stadtkantor und städtischen Musikdirektor Ernst Schmidt (1864 – 1936, seit 1917 Universitätsmusikdirektor in xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxErlangen). Seine Rolle für die damals begonnene Renovierung der St. Jakobskirche ist herausragend.

Die farbigen Glasfenster im Westchor der Rothenburger St. Jakobskirche bilden heute die Hintergrundkulisse für den Heilig-Blut-Altar Tilman Riemenschneiders, vor hundert Jahren aber, als sie in die Kirche kamen, ließen sie die Mittagssonne in eine Art Museumskammer fallen, die man in der Heiligblutkapelle hinter der mächtigen Steinmeyerorgel eingerichtet hatte. Mit diesen Fenstern aus dem Jahr 1911 dokumentiert sich im Kirchenraum respektgebietendes ehrenamtliches Engagement Rothenburger Bürger, Stiftergroßherzigkeit in der Zeit wirtschaftlicher Blüte vor dem 1. Weltkrieg, protestantischer Bürgerstolz gepaart mit Hochschätzung protestantischer Kirchenmusik und das Bewusstsein der Identität der damaligen bürgerlichen Elite mit den Repräsentanten des Kaiserreiches. Die Westchorfenster gäbe es nicht ohne den 1906 gegründeten Verein zur Wiederherstellung der St. Jakobskirche und ohne dessen überaus rührigen langjährigen 1. Schriftführer, den Rothenburger Stadtkantor und städtischen Musikdirektor Ernst Schmidt (1864 – 1936, seit 1917 Universitätsmusikdirektor in Erlangen). Seine Rolle für die damals begonnene Renovierung der St. Jakobskirche ist herausragend.

Die farbigen Glasfenster im Westchor der Rothenburger>St. Jakobskirche>Zur Jakobskirche bilden heute die Hintergrundkulisse für den Heilig-Blut-Altar Tilman Riemenschneiders, vor hundert Jahren aber, als sie in die Kirche kamen, ließen sie die Mittagssonne in eine Art Museumskammer fallen, die man in der Heiligblutkapelle hinter der mächtigen Steinmeyerorgel eingerichtet hatte. Mit diesen Fenstern aus dem Jahr 1911 dokumentiert sich im Kirchenraum respektgebietendes ehrenamtliches Engagement Rothenburger Bürger, Stiftergroßherzigkeit in der Zeit wirtschaftlicher Blüte vor dem xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxx1. Weltkrieg, protestantischer Bürgerstolz gepaart mit Hochschätzung protestantischer Kirchenmusik und das Bewusstsein der Identität der damaligen bürgerlichen Elite mit den Repräsentanten des Kaiserreiches. Die Westchorfenster gäbe es nicht ohne den 1906 gegründeten Verein zur Wiederherstellung der St. Jakobskirche und ohne dessen überaus rührigen langjährigen 1. Schriftführer, den Rothenburger Stadtkantor und städtischen Musikdirektor Ernst Schmidt (1864 – 1936, seit 1917 Universitätsmusikdirektor in xxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxxErlangen). Seine Rolle für die damals begonnene Renovierung der St. Jakobskirche ist herausragend.

 

 

 


Überschriften-Test mit <p> 20pt + fett

 


Überschriften-Test mit <h3> 20pt + fett

 

 


Dies ist ein Überschriften-Test mit >p> 20pt + fett in einer Überschrift mit 2 Zeilen

 

 


Dies ist ein Überschriften-Test mit <h3> 20pt + fett in einer Überschrift mit 2 Zeilen

 

 


Dies ist ein Überschriften-Test mit >p> 20pt + fett in einer Überschrift mit 2 Zeilen und dann auch noch mit einer  Zeile.

 

 


Dies ist ein Überschriften-Test mit <h3> 20pt + fett in einer Überschrift mit 2 Zeilen und dann auch noch mit einer Zeile.