Bach-FAQ 120

 

Ein Bach-Lebenslauf? Wo gibt’s den coolsten Bach-Lebenslauf?

 

Zu den 100 wichtigsten Bach-FAQ.

 

Der Bach-Lebenslauf. Klar gibt es den Lebenslauf von Johann Sebastian Bach im Internet bis zum Abwinken. Ausführlich, und knapp, toll geschrieben und schön illustriert. Oder eben ... ganz, ganz nüchtern. Und wie weiß man vorab, welche Lektüre sich lohnt? Bis jetzt gar nicht. Aber wenigstens bist du nun an genau dem Platz, an dem du dir eine Übersicht verschaffen kannst. Und dort findest du den besten Bach-Lebenslauf, der zu dir und auch zum jetzigen Moment ganz genau passt.

 

Klar ist die kleinste Bach-Biografie der Welt über Johann Sebastian Bach ebenfalls ein Bach-Lebenslauf.

 


 

Der Bach-Lebenslauf zum Lesen, der  zum Anhören und der zum Ansehen

 

Auf dieser Seite gibt es tatsächlich zwei Angebote: zunächst mein eigenes Angebot. Von mir bekommst du viele Optionen. Du kannst dir 9 Minuten lang Bachs Lebenslauf als Audiodatei anhören. Du kannst aber auch ein kleines Video über Bachs Leben ansehen. Auch das sind nur 9 Minuten. Oder du magst es knapp und auf den Punkt: dann ist da der Steckbrief. Findest du es historisch am spannendsten, dann gibt es Bachs Leben im Nekrolog ... in einem Deutsch von 1750, aber auch in heutiger Schrift. Hier geht's zur Auswahl. Schon 'mal vorab.

 

Das geht schon auf dieser Seite: der Bach-Lebenslauf zum Ansehen. Mit Musik? Klar, mit Bachs Musik und mit Musik anderer Künstler, die heute leben.

 

Dann gibt es aber noch ein Angebot auf dieser Seite, nämlich meine Hinweise, wo es sonst noch im Internet den Lebenslauf zu Bach zu finden gibt. Also meine Konkurrenz, so zusagen.

 

Doch zunächst...

 


 

Der Bach-Lebenslauf zum Lesen in vier Längen und dazu auch noch crossmedial

 

Ich glaube, es ist wichtig: wie viel zu Bach willst du denn lesen? Soll es eher eine Biografie, eine Kurzbiografie oder ein Steckbrief sein. Ich denke, das ist bei allen Bach-Interessierten ganz unterschiedlich, deswegen gibt es bei "Bach über Bach" das Leben des Meisters in 10 Minuten, 15 Minuten, 25 Minuten und in ganzen 60 Minuten. Was aber ist denn daran nun cross-medial. Worin unterscheidet sich mein Angebot von den anderen Im Netz?

 

Nun, zunächst ist es tatsächlich die Menge. Du entscheidest. Bei den beiden kürzeren gibt es keinen multimedialen Heckmeck.

 

Aber bei der 25- und der 60-Minuten-Variante. Da gibt es verschiedene spannende Optionen. Zunächst zur kürzeren der beiden: da hast du zwei Optionen. Erstens sind alle paar Kapitel mit Bach-Musik-Videos ergänzt. Du hörst einen Moment auf zu lesen und schaust dir – zu einem Musikstück von Bach - meine Fotos über den Bachort oder die Bachstadt an, die zum Kapitel passt. Nur Musik. Nur Bilder. Kein Text.

 

Da gibt es aber noch eine spannende Option: du kannst auch ganz zu Beginn deine Lautsprecher einschalten und dir 33 Musikwerke von Bach zum Lesen hinzuschalten. Das machst du gerade so laut, dass du nicht nur einen Bach-Lebenslauf liest, sondern ein Bach-Erlebnis hast. Die Stücke sind alle ganz langsam eingeblendet und so wird auch der Schluss jeweils immer leiser. Klar, wenn du dir die Musik im Hintergrund dazuschaltest, kannst du natürlich die Videos nicht ansehen. Du musst dich schon vorher entscheiden. Aber ... beides ist spannend.

 

Wusstest du, dass es seit runden 250 Jahren den Lebenslauf von Johann Sebastian Bach in etwa 7.000 Varianten gibt?

 


 

Der 60-Minuten-Bach-Lebenslauf vom Feinsten und ebenfalls crossmedial

 

In der 60-Minuten-Variante von Bachs Lebenslauf geht es natürlich schon seh detailliert her. Aber, für den, dem diese Länge gefällt, passt es dann ja auf den Punkt. Im Gegensatz zu der Unterbrechung der Kapitel oben mit Bach-Musik-Videos ist diese Variante mit Bach-Videos angereichert. Der Unterschied?

 

Bach-Musik-Video kommen ohne "störenden" Text aus. Nur Musik zum Anhören, nur Bilder der Bachstädte und Bachorte zum Anhören. Die Bach-Videos – also die über die Bachstädte und Bachorte und auch weitere Themen – sind anders. Sie sind richtige kleine Filmchen über die o.a. Themen. Da spricht ein Profi, es sind nicht "nur" Fotos sondern auch Videosequenzen und es gibt immer auch Musik ... und die nicht nur von Bach, sondern auch modern. Es sind – die Videos über die Bachstädte und Bachorte – kleine Präsentationen der Bach-Locations. Portraits, wie es dort aussieht heute und was man in Sachen Bach alles angeboten bekommt: Bachhäuser, Bachplätze, Bach-Denkmäler, kurz, man kann sich in Bachs Leben richtig hineindenken. Alternativ allerdings: man kann auch hier die Musik des Meisters addieren. Dann kann man sich die Videos natürlich nicht während des Lesens antun, das geht aber anders und trotzdem, nämlich kompakt vor der Lektüre, oder kompakt nach der Lektüre. Hier geht's zur Auswahl, 12 coole Bach-Locations sind es.

 

Ein kurzer Lebenslauf in einer kleinen Bach-Biografie. Aber: es ist weder der kürzeste Bach-Lebenslauf, noch ist es das kleinste Buch über Bach.

 


 

Gerne das Angebot meiner "Konkurrenz" zum Thema Bach-Lebenslauf

 

Klar, meistens findet man sein eigenes Angebot am besten. Aber, andere Web-Autoren bieten ja auch tolle Information an. Ganz weit vorne steht ja immer ganz besonders Wikipedia und sich dort zu informieren, ist immer eine gute Entscheidung. Eines kann Wiki allerdings nicht: nämlich einen kurzen prägnanten Überblick liefern, nämlich den Bach-Lebenslauf zum Beispiel in nur 10 Minuten.

 

Ausgerechnet mein Namensvetter, Peter Bach aus Lübeck, bietet auf www.bach.de einen coolen und übersichtlichen Bach-Lebenslauf an. An dieser Stelle: was für eine coole Webadresse. Da musste man ganz früh und ganz beherzt zugreifen. Meinen ganz herzlichen Glückwunsch. Da ist man zunächst ganz fix und übersichtlich durch. Das ist topp. Und dann hat man die Chance, sich detaillierter zu informieren. Das ist dann nach den Städten aufgegliedert, an denen Bach sein Leben verbrachte und musizierte und komponierte. Übersichtlich und ausausführlich: das geht nämlich beides. Übrigens ist Peter Bach aus Lübeck Doktor, dafür bin ich mit JSB verwandt.

 

Klassika, sie nennen sich deutschsprachige Klassikseiten, ist auch eine gute Wahl. Klassika war eine topp Hilfe für mich für meine FAQ, welcher Musiker wie viele Kompositionen schuf. Mit dem Bach-Lebenslauf ist man in ein paar Minuten durch, er ist informativ, wenn auch nicht illustriert. Und mit einem Schmunzeln: Musik direkt dazu – das heißt, wenigstens unkompliziert – gibt's auch keine. Trotzdem meine Empfehlung.

 

Und die Bach-Lebensreise der Arnstädter Bach-Spezialisten. Hier heißt der Bach-Lebenslauf die Bach-Lebensreise und diese Homepage ist ganz allgemein ebenfalls zu empfehlen. Mit einer Abfolge von bedeutenden Jahreszahlen auf Bachs Lebensreise führt dieser Lebenslauf – im Gegensatz zu Doktor Peter Bachs Angebot oben – zu relativ punktgenauen, kurzen zusätzlichen Beschreibungen.

 

Dann gibt es noch einen recht kuriosen Lebenslauf, der damit beginnt, dass Bach das sechste von sechs Kindern war: das ist spannend, aber so nicht ganz richtig. Mond.at heißt dieses Angebot und rangiert trotzdem ganz weit vorne bei Google.

 

Und natürlich gibt es noch einige andere besuchenswerte Websites mit dem Lebenslauf zu Bach, zum Beispiel die vom Bachhaus in Eisenach, zu dem wir seit unser Bach-Abenteuer im Jahr 2012 begonnen hatte eine herzliche Beziehung haben. Einen Lebenslauf findet man hier nicht. aber trotzdem: schau' dort ruhig 'mal vorbei.

 

Abschließend geht's hier nochmals zu meinen Vorschlägen, wie man sich ein klein wenig – oder mehr – oder noch viel mehr – zu Johann Sebastian Bach – informieren kann. Nämlich ... über meinen corssmedialen Lebenslauf von Bach 1685 bis 1750.

 

Anzeige = Werbung = Reklame


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender: Drei Größen. 2017 + 2018. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige = der Werbung = der Reklame