Das Quodlibet im Allgemeinen – Das Bach-Quodlibet im Besonderen

 

Hier erfahren Sie über das Hochzeitsquodlibet von Johann Sebastian Bach, Sie bekommen Information zum Ort, in dem Johann Sebastian und MAria Barabar heirateten und im dritten Teil kommt das Spannende: kunterbunte, kuriose und auch lustige Beiträge rund um den Starkomponisten aus Thüringen.

 

Ein liebenswertes Allerlei rund um den Meister: meine bunte Seite Bach-Quodlibet: ein "Palmin"-Bildchen ist's oben. Palmin gibt's noch heute ... solche Bildchen allerdings ... nimmer mehr.

 

 


1  Was in aller Welt ist ein Quodlibet?

 

Es passt irgendwie nicht zusammen. In einem Quodlibet. Wer Johann Sebastian schon etwas näher gekommen ist, der erinnert sich vielleicht an dieses Wort. Irgendwo las man davon bereits. Was ist es? Was ist ein Quodlibet? Was ist dann das Hochzeits Quodlibet?

 

„Erfunden“ wurde das Quodlibet lange vor der Zeit Bach von Johann Sebastian Bach. Aus dem Lateinischen übersetzt heißt es „wie es beliebt“. Oder heute „frei Schnauze“. Es geht um ein Musikstück. Ein Musikstück-Eintopf sozusagen. Ein Mix an Stücken die miteinander gespielt so nicht angedacht waren. Ein Mix aus oft banalen Melodien, kein Kanon, vielleicht der Basler Guggenmusik näher als dem Frère Jacques. Es war zu Johann Sebastians Zeiten eine unterhaltende Singform und auch der Meister höchstselbst komponiert das eine oder andere Quodlibet. Überliefert und damit etwas Besonderes sollen allerdings die spaßigen Improvisationen bei den Bach-Familientreffen gewesen sein, vielleicht eine alberne Form der Hausmusik, bei Bachs natürlich sicher auf allerhöchstem Niveau.

 

So viel Verehrung für Bach und sein Werk ließen den Künstler, der diese großartige Briefmarke in der Karibik geastaltete aus Eisenach Eisenbach machen. Einer der symphatischsten Irrtümer in der Bach-Welt.

 


 

2  Das Hochzeitsquodlibet von J.S. Bach

 

Bei dem erst in den Dreißigerjahren des 20. Jahrhunderts als Fragment entdeckten sogenannten "Hochzeitsquodlibet BWV 527" handelt es sich wahrscheinlich um das älteste erhaltene Vokalwerk Johann Sebastian Bachs. Es ist ein Dokument für die humorvolle ad-hoc-Musik, die die Musikerfamilie Bach auf ihren Familienfesten gepflegt hat. Die Bach-Wissenschaft hat es wohl erst in den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt: das Hochzeitsquodlibet von Johann Sebastian Bach. Es gilt als das älteste Vokalwerk des Komponisten und dokumentiert, dass die Bache auf ihren Familienfesten, die wohl einmal immer in einer anderen Stadt, wohl sicherlich einer Bachstadt oder einem Bachort, gespielt wurde. Zunächst sind Quodlibets Musikstücke, die sich aus anderen Musikwerken generieren und ein neues ergeben. Alles das passiert aus dem Stehgreif, ist also nicht eingeübt oder gemeinsam ausprobiert. Im Bachwerkeverzeichnis hat das Hochzeitsquodlibet die BWV-Nummer 528. Im Hochzeitsquodlibet. Entstanden ist es wohl in den Jahren 1707, man meint spätestens 1708. Heute kann man es stellvertretend dafür anführen, dass Johann Sebastian Bach nicht ausschließlich kirchliche Musik spielte, was aber eigentlich auch daran deutlich wird, dass Bach bereits mit seinem Vater auch auf Hochzeiten aufspielte, was er dann zeit seines Lebens ebenfalls tat. Im Text geht es um große Schlösser und um einen Reiter mit einem Rad auf dem Rücken. Man vermutet, dass der Henker gestorben sein muss. Der Dichter des Textes führt an, dass man, um nach Indien zu segeln, viele Schiffe bei ihm findet, es geht um einen Backtrog, um Stockfisch, um Salome, um Bauernlümmel, die die Goschen aufreißen, um ein Spinnrad und um Rappen, dann um ein Ohrlochschiff und schließlich um Plumphechte. Danach werden die wenig verständlich, wenn auch irgendwie lustige Texte in eine vollkommen surreale Aneinanderreihung von Stichworten über und endet schließlich in Brabant, wo eine alte Frau geboren wird, eine junge Sau und der Kauderwelsch mit einer Einladung zum Topfbraten endet. Es ist zusammenhanglos – irgendwie und das soll es ja auch sein. Es ist eben ein Quodlibet, dieses Hochzeitsquodlibet.

 

Eine Gedenktafel unter dem Kopf des jungen Konzertmeisters, der er zur Zeit der Hochzeit ja noch nicht war, erinnert an die Heirat Johann Sebastians in Dornheim. Man glaubt, dass das Hochzeitsquodlibet an diesem speziellen Tag im Herbst des Jahres 1707 performt wurde.

 

Wüsste man, wie romantisch der Platz in Dornheim ist, er stünde auf viel mehr Reiserouten. Und wenn so machern Bcuhautor oder Tour Guide Ihnen sagen würde, dass es tatsächlich vor der HAustüre von Arnstadt liegt, eine Umleitung von nur 1 Minute auf dem Weg zur Autobahn, dann wäre dieses Juwel in Sachen Bach sicherlich soagr überlaufen.

 

Mit ein paar Minuten mehr Zeitaufwand erlebt man ein Bach Highlight zusätzlich. Zwei Minuten Fahrt vom Stadtrand von Arnstadt entfernt.

 

Genießen Sie einen Kaffe mit Kuchen in der Bach-stube. Aber: Rufen Sie vorher dort an, damit man sich einrichten kann. Dornheim ist nicht klein ... sondern wirklich richtig winzig. Here geht's zur Telefonnummer, so müssen sie jetzt nicht einmal googeln.. Johann Sebastian Bach in Dornheim.

 

Das Denkmal und der innehof der Traukirche alleine sind den Abstecher mehr als wert. Dann kommt der KAfee und Kuchen dazu ... ...

 

... das Highlight ist allerdings die kleine Traukriche innen. Es ist ein richtiges Juwel and die Story die dazu passt, ganz besonders die jüngere Geschichte is atemberaubend. Um davon mehr firsthand zu erfahren, sollten Sie unbedhbingt vorher dort anrufen, damit Sie sicher stellen, dass auch jemand da ist, wenn Sie "an die Türe klopfen".

 


 

4  Das Bach-Allerlei

 

Nicht "zueinander passend" ist das Stichwort für diese Seite und hier ist zusammengetragen, was an Besonderheiten, an Kuriositäten und auch an liebenswürdigen Pleiten, Pech und Pannen einem begegnet, wenn man nicht nur in Sachen Ahnenforschung unterwegs ist, sondern gleichzeitig auch einem der berühmtesten Musiker auf der Fährte. Eine extra Ecke, hier im Quodlibet, habe ich gleich für mich reserviert, denn Sie werden passieren, diese kleinen Pannen, die sich, liest man auch noch so oft und so gewissenhaft Korrektur, einfach einschleichen, festbeißen und sich dann wenigstens für die Nachwelt zu Schmunzeln eignen. Dazu habe ich für Sie hier einige niedliche Funde zusammengestellt, die für Manchen die Grenzen zu Kitsch schon weit überschreiten. Viel Vergnügen bei meinem Bach Quodlibet.

 

Haben Sie sich die Postkarte oben einmal genau angesehen? Wir haben! Hier ist sie nochmal. das Bild von oben, 1:1, so brauchen Sie nicht noch einmal nach oben zu scrollen. Und?

 

Sie konnten nichts Ungewöhnliches entdecken. Denn extra dazu waren Sie natürlich nicht bei Flickr. Aber jetzt sehen Sie es glasklar! Über den 21. März haben Sie auf dieser Homepage gelesen. Über den 31. März vielleicht auch. Aber der 21. Mai ist neu für Sie? Netter Versuch.

 

Der liebenswürdigste Irrtum in meiner Quodlibet Ecke für Sie: der Künstler der Briefmarke aus Dominica war wohl so von Bach begeistert, als er dieses kleine Kunstwerk schuf, dass er gleich die ganze Stadt Eisenach nach dem Ausnahme-Komponisten benannte. Und so wurde aus Eisenach kurzerhand einfach Eisenbach.

 


 

Ende Juli 2017  + 1 Billion Fehler

 

Ich bin im Moment heftig und beinahe rund um die Uhr beschäftigt, in der deutschen und auch der englischen Version Tausende, wirklich mehrere Tausend Fehler zu finden und zu korrigieren. Ende 2017 und Anfang 2018 gibt es dann die versprochenen Kuriositäten ... denn sie zu publizieren, macht mir besonders Spaß: alle sind niedlich, versprochen.

 

Weitere liebenswürdige Irrtümer:

 

1. In ansbach steht auf der Säule Hach oder Ach, weil der B-Schlüssel (?) vergessen wurde.

 

2. Im Nekrolog heißtz es, Bach sei nach Lüneburg gewandert, weil sein Bruder versortben sei.

 

3. Papua Neue-Guinea

 

4. Sieben Zapfen auf der Krone anstelle 5

 

6. Das Geburtshaus wurde genau 100 Jahre langa als Geburtshau7s verkauft, aber es war ein paar Häuser weiter.

 

 

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. Drei Größen. 2017 + 2018. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige