Das Quodlibet im Allgemeinen – Das Bach-Quodlibet im Besonderen

 

Hier erfahren Sie über das Hochzeits-Quodlibet von Johann Sebastian Bach, Sie bekommen Information zum Ort, in dem Johann Sebastian und Maria Barabara heirateten, nämliche Dornheim, bei Arnstadt und im dritten Teil auf dieser Seite kommt das eigentlich Spannende: kunterbunte, kuriose und auch lustige Beiträge rund um den Starkomponisten aus Thüringen. Im letzten Teil dieser Page gibt es ein Quodlibet an Information ... eben zum Thema Quodlibet. Alles klar?

 

Ein liebenswertes Allerlei rund um den Meister: meine bunte Seite "Bach-Quodlibet". Oben ist ein sogenanntes "Palmin"-Bildchen. Palmin gibt es heute noch ... solche Palmin-Bildchen allerdings ... nimmer mehr.

 

 


 

1    Was in aller Welt ist ein Quodlibet?

 

Es passt irgendwie nicht zusammen. In einem Quodlibet. Wer Johann Sebastian schon etwas näher gekommen ist, der erinnert sich vielleicht an dieses Wort. Irgendwo las man davon bereits. Aber, was ist es? Was ist ein Quodlibet? Und was ist dann das Hochzeits-Quodlibet?

 

„Erfunden“ wurde das Quodlibet lange, lange vor der Zeit von Johann Sebastian Bach. Aus dem Lateinischen übersetzt heißt es „wie es beliebt“. Oder heute „frei Schnauze“. Es geht um ein Musikstück. Ein Musikstück-Eintopf sozusagen. Ein Mix an Stücken, die anaeinander gereiht gespielt, aber so nicht angedacht waren. Ein Mix aus oft banalen Melodien, kein Kanon, vielleicht der Basler Guggenmusik näher als dem Frère Jacques. Es war zu Johann Sebastians Zeiten eine unterhaltende Singform und auch der Meister höchstselbst komponiert das eine oder andere Quodlibet. Überliefert und damit etwas Besonderes sollen allerdings die spaßigen Improvisationen bei den Bach-Familientreffen gewesen sein, vielleicht eine alberne Form der Hausmusik, bei den Bachs natürlich sicher auf allerhöchstem Niveau.

 

So viel Verehrung für Bach und sein Werk ließen den Künstler, der diese großartige Briefmarke in der Karibik geastaltete aus Eisenach Eisenbach machen. Einer der symphatischsten Irrtümer in der Bach-Welt.

 


 

2 Das Hochzeitsquodlibet von J.S. Bach

 

Bei dem erst in den Dreißigerjahren des 20. Jahrhunderts als Fragment entdeckten sogenannten "Hochzeitsquodlibet BWV 527" handelt es sich wahrscheinlich um das älteste erhaltene Vokalwerk Johann Sebastian Bachs. Es ist ein Dokument für die humorvolle ad-hoc-Musik, die die Musikerfamilie Bach auf ihren Familienfesten gepflegt hat. Die Bach-Wissenschaft hat es wohl erst in den 30iger Jahren des letzten Jahrhunderts entdeckt: das Hochzeitsquodlibet von Johann Sebastian Bach. Dieses Vokalwerk des Komponisten dokumentiert, dass die Bache auf ihren Familienfesten, die wohl einmal immer in einer anderen Stadt, wohl sicherlich einer Bachstadt oder einem Bachort, gespielt wurde. Zunächst sind Quodlibets Musikstücke, die sich aus anderen Musikwerken generieren und ein neues ergeben. Alles das passiert aus dem Stehgreif, ist also nicht eingeübt oder gemeinsam ausprobiert. Im Bachwerkeverzeichnis hat das Hochzeitsquodlibet die BWV-Nummer 528. Im Hochzeitsquodlibet. Entstanden ist es wohl in den Jahren 1707, man meint spätestens 1708. Heute kann man es stellvertretend dafür anführen, dass Johann Sebastian Bach nicht ausschließlich kirchliche Musik spielte, was aber eigentlich auch daran deutlich wird, dass Bach bereits mit seinem Vater auch auf Hochzeiten aufspielte, was er dann zeit seines Lebens ebenfalls tat. Im Text geht es um große Schlösser und um einen Reiter mit einem Rad auf dem Rücken. Man vermutet, dass der Henker gestorben sein muss. Der Dichter des Textes führt an, dass man, um nach Indien zu segeln, viele Schiffe bei ihm findet, es geht um einen Backtrog, um Stockfisch, um Salome, um Bauernlümmel, die die Goschen aufreißen, um ein Spinnrad und um Rappen, dann um ein Ohrlochschiff und schließlich um Plumphechte. Danach werden die wenig verständlich, wenn auch irgendwie lustige Texte in eine vollkommen surreale Aneinanderreihung von Stichworten über und endet schließlich in Brabant, wo eine alte Frau geboren wird, eine junge Sau und der Kauderwelsch mit einer Einladung zum Topfbraten endet. Es ist zusammenhanglos – irgendwie und das soll es ja auch sein. Es ist eben ein Quodlibet, dieses Hochzeitsquodlibet.

 

Eine Gedenktafel unter dem Kopf des jungen Konzertmeisters, der er zur Zeit der Hochzeit ja noch nicht war, erinnert an die Heirat Johann Sebastians in Dornheim. Man glaubt, dass das Hochzeitsquodlibet an diesem speziellen Tag im Herbst des Jahres 1707 performt wurde.

 

Wüsste man, wie romantisch der Platz in Dornheim ist, er stünde auf viel mehr Reiserouten. Und wenn so machern Buchautor oder Tour-Guide Ihnen sagen würde, dass es tatsächlich vor der Haustüre von Arnstadt liegt, eine Umleitung von nur 1 Minute auf dem Weg zur Autobahn, dann wäre dieses Juwel in Sachen Bach sicherlich sogar überlaufen.

 

Mit ein paar Minuten mehr Zeitaufwand erlebt man ein Bach- Highlight zusätzlich. Zwei Minuten Fahrt vom Stadtrand von Arnstadt entfernt.

 

Genießen Sie einen Kaffee mit Kuchen in der Bach-Stube. Aber: rufen Sie dort vorher an. Damit man sich einrichten kann. Dornheim ist nicht klein ... sondern wirklich richtig winzig. Hier geht's zur Telefonnummer, so müssen sie jetzt nicht einmal googeln. Johann Sebastian Bach in Dornheim.

 

Das Denkmal und der innehof der Traukirche alleine sind den Abstecher mehr als wert. Dann kommt der Kaffee und Kuchen dazu ... ...

 

... das Highlight ist allerdings die kleine Traukirche innen. Es ist ein richtiges Juwel and die Story, die dazu passt, ganz besonders die jüngere Geschichte ist atemberaubend. Um davon mehr "firsthand" zu erfahren, sollten Sie unbedingt vorher dort anrufen, damit Sie sicherstellen, dass auch jemand da ist, wenn Sie "an die Türe klopfen".

 


 

3 Das Bach-Allerlei: mein Quodlibet

 

Nicht "zueinander passend" ist das Stichwort für diese Seite und hier ist zusammengetragen, was an Besonderheiten, an Kuriositäten und auch an liebenswürdigen Pleiten, Pech und Pannen einem begegneb, wenn man nicht nur in Sachen Ahnenforschung unterwegs ist, sondern gleichzeitig auch einem der berühmtesten Musiker auf der Fährte. Eine extra Ecke, hier im Quodlibet, habe ich gleich für mich reserviert, denn Sie werden passieren, diese kleinen Pannen, die sich, liest man auch noch so oft und so gewissenhaft Korrektur, einfach einschleichen, festbeißen und sich dann wenigstens für die Nachwelt zu Schmunzeln eignen. Dazu habe ich für Sie hier einige niedliche Funde zusammengestellt, die für Manchen die Grenzen zu Kitsch schon weit überschreiten. Viel Vergnügen bei meinem Bach-Quodlibet.

 

Haben Sie sich die Postkarte oben einmal genau angesehen? Thomaskirche und Thomasschule. Wir haben! Unten ist sie nochmal größer, die Postkarte. Oder besser: es ist ein Ausschnitt. So brauchen Sie nicht noch einmal nach oben zu scrollen. Und?

 

Sie konnten nichts Ungewöhnliches entdecken?Denn extra dazu waren Sie natürlich nicht bei Flickr. Aber jetzt sehen Sie es glasklar! Über den 21. März haben Sie auf dieser Homepage gelesen. Über den 31. März vielleicht auch. Aber der 21. Mai ist neu für Sie? Netter Versuch.

 

Der liebenswürdigste Irrtum in meiner Quodlibet Ecke für Sie: der Künstler der Briefmarke aus Dominica war wohl so von Bach begeistert, als er dieses kleine Kunstwerk schuf, dass er gleich die ganze Stadt Eisenach nach dem Ausnahme-Komponisten benannte. Und so wurde aus Eisenach kurzerhand einfach Eisenbach. Wussten sie übrigens, dass es mittlerweile über 150 Bach-Briefmarken gibt. Wir haben alle.

 


 

Ende Oktober 2017 und hier gibt's das Quodlibet noch mit 1 Billion Fehlern

 

Ich bin im Moment heftigst und beinahe rund um die Uhr beschäftigt, in der deutschen und auch der englischen Version von "Bach über Bach", nämlich "Bach on Bach", Tausende, wirklich mehrere Tausend Fehler zu finden und zu korrigieren. Ende 2017 und Anfang 2018 gibt es dann die versprochenen Kuriositäten in einem vernünftigen Text... denn sie zu publizieren, macht mir ganz besonderen Spaß: alle sind niedlich, spannend und komisch und auch beeindruckend ... versprochen.

 

So lange, bis diese Seite perfekt ist, sind Sie herzlich auf meine Baustelle eingeladen, den Spielplatz eines "Kreativen in Sachen Bach": zunächst müssen sie mir alle wieder über den Weg laufen, denn wer schreibt sich immer gleich alles auf?! Dann muss ich die Illustrationen zusammensuchen und zusammentragen und schließlich gilt auch für diese Seite: die Fehlersuche ist nötig und auch angesagt. Aber ... vielleicht haben Sie ja heute bereits ein wenig Spaß hier und lesen über die Rechtschreibfehler und die Fehlformulierungen einfach hinweg, Es ist eben "Bach über Bach ... Behind the Scenes".

 

Selbstverständlich gab es niemals ein Gruppenbild, wie es oben zu sehen ist. Schon alleine deswegen nicht, weil der Vater von Johann Sebastian Bach niemals einen seiner berühmten Enkel kennelernte, geschweige denn sich mit ihnen auf einem Gruppenfoto einem Maler präsentieren hätte können. selbst, wenn, dann wäre das alter der Bachs zueinander reichlich seltsam. Nein, das spannende am Bild oben - das ein Freund für mich malte - ist, dass ich zu dieser Zeit noch nicht gewusst habe, dass das sehr bekannte Bild von Bach-sohn Wilhelm Friedemann - das mit Hut und Pelz - gar nicht Wilhelm Friedemann darstellt., sondern einen Cousin im Hause Bach. Inzwischen ist das keine These mehr, sondern ist wissenschaftlich erwiesen.

 

Weitere liebenswürdige Irrtümer (... die wir redaktionell noch aufbereiten müssen und wollen, wahrscheinlich im Frühjahr 18):

 

1. In Ansbach steht auf dem Bachdenkmal Hach oder Ach, weil der B-Schlüssel (?) vergessen wurde.

 

2. Im Nekrolog heißt es, Bach sei nach Lüneburg gewandert, weil sein Bruder verstorben sei.

 

3. Sieben Zapfen auf der Krone anstelle 5

 

4. Das Geburtshaus wurde genau 100 Jahre lang als Geburtshaus publiziert, aber das ... war ein paar Häuser weiter.

 

5. 1990 Somalia (Afrika) Briefmarke: Bach ist auf ihr im Alter von 62 abgebildet. Laut Briefmarke war das im Jahr 1748. 1748 war Bach aber 63 Jahre alt.

 

6. Motiv in Flein, OG mit Daten JSB 1685 bsi 1812.

 

7. Briefmarke Paraguay: weder J.S. Bach, noch einer seiner musikalischen Söhne hat jemals Musik für ein Balett komponiert. Und während die Marke Papa Bach ehrt, steht das Geburts- und das Sterbedatum für Carl Philipp Emanuel Bach.

 

8. Briefmarke aus ...: Hier wird Bach die Komposition einer Oper angedichtet. Bach hat nie eine Oper kreiert. Mehr Info folgt bald. Es ist die Briefmarke aus Ayman.

 

9. Die Orgel hinter dem Komponisten - das Denkmal in Leipzig - ist wohl nicht zeitgemäß. Mehr Info folgt.

 

10. Ancestry.com: Veit Bach ist i Papua-Neuguinea geboren.

 

11. Tschaikowsky ist wohl der einzige Kritiker - weltweit und aller Zeiten - der Bachs Werke kritisierte, aber auch andere berühmte Komponisten bekamen "ihr Fett weg". Über J.S. meinte er sinngemäß, dass er Bachs Fugen gerne spiele, weil Fugen spielen untehaltend ist. Großes Genie könne er darin allerdings nicht entdecken.

 

12. Händel vs. Bach: Händel ist im selben Jahr geboren wie Bach, er war allerdings wohlhabend im Gegensatz zu Bach. Er wohnte nur 30 Minuten Autofahrt entfernt, trotzdem trafen sich beide nie. Er lebte ganze 15 Jahre länger als Bach. Doch er litt wie Bach an grauem Star und beide wurden vom selben Londoner Augenarzt operiert: 

 


 

Ein Quodlibet an Bach-Videos

 

Ja, es gibt die Bach-Videos der komischen und der beeindruckenden Art, selbstverständlich und ganz klar in der Video-Ecke dieser Homepage. Aber ... wer gerade jetzt in der Laune ist zu schmunzeln und das soll ein musikalisches Quodlibet ja auslösen, für den sind hier noch ein paar niedliche Bach-Videos an einem weiteren zusätzlichen Platz eingestellt. Genießen Sie sie. Sie sind spannend, lustig, cool, eine gewaltiuge Leistung und das Ansehen macht Freude und Lust auf noch mehr Bach ... meine Bach-Quodlibet-Videos.

 

 

Das Quodlibet-Video 1, cool und funny.

 

 

Das Quodlibet-Video 2: niedlich, herzlich, süß.

 

https://www.youtube.com/watch?v=gFBes9X2eUE&feature=youtu.be

Das Quodlibet-Video 3: früher Smilies, heute Imojis

 

 

Das Quodlibet-Video 4: ... wie auch immer, ob Fake oder wirklich gebaut: ein richtig tolle Leistung.

 

 

Das Quodlibet-Video 5: Yes, man!

 

 

Das Quodlibet-Video 6: ein Mini-Bach. Wenn der so weiter macht ...

 

 

Das Quodlibet-Video 7: wenn einen das Orgelspiel nicht genügend fordert ...

 

 

Das Quodlibet-Video 8: na klar geht das auch mit Bach. Ein musikalischer Gruß aus Russland.

 


 

Quodlibet zum Ersten, Quodlibet zum Zweiten und Quodlibet ... zum Dritten

 

Nochmals ganz kurz als Einleitung dieses letzten Abschnittes auf dieser Seite. Quodlibet erklärt das Internet mit zunächst einem bunten Durcheinander, nämlich einer willkürlichen Auswahl und im Besonderen und mit Bezug zur Musik ist ein Quodlibetein mehrstimmiger humoristischer Gesang mit verschiedenen Melodien und auch lustigen Texten. Aus dem Lateinischen entstammt der Begriff: „quod libet“ heißt übersetzt „was gefällt. Quod Libet ist aber auch ein Programm auf der Basis von Python und GTK+, zum Abspielen von Audiostreams und Audiodateien. Es eignet sich hervorragend zur Verwaltung von vielen zehntausenden Musikdateien. Zahlreiche weitere Nutzungsoptionen gibt es und durch viele Plug-Ins lassen sich zusätzliche Dienste perfekt nutzen. Einzig: Dieses Programm schreibt sich eben Quod Libet.

 

In Neustadt gibt es eine Buchhandlung mit diesem Namen Quodlibet und bereits auf dem Titel der Homepage bekommt man einen sehr positiven Eindruck von einem ganz sicher herzlichen Team. Und schließlich gibt es auch eine Kneipe in Marburg, die Quodlibet heißt. Dort gibt es eine ganze Bierlandschaft und das ist wahrscheinlich die Verbindung zu unserem Quodlibet von Bach hin zur Kneipe Quodlibet, in der für jeden etwas dabei ist ... so der Slogan. In Rheindahlen fand sich ein Chor, der unter dem Namen Quodlibet übt, performt und auftritt. Über 30 Jahre inzwischen. Ein Zeitungsartikel auf der Homepage fällt auf. Offensichtlich tut man Gutes und half im Südsudan mit € 20.000. Das hätte Johann Sebastian Bach ganz sicher gefallen.

 

Und einen ganz ähnlichen Name – aber eben nicht denselben – hat sich ein Chor in Rheda-Wiedenbrück zugelegt. Ein Glückwunsch zum Frontbild der Website: spitze das Foto, als Fotograf weiß ich, wie aufwändig so ein Ergebnis fotografiert ist: die Quodlibets singen da und offensichtlich bereitet das jede Menge Freude. Was man mit dem Namen Quodlibet alles anfangen kann, um sich so zu benennen und doch unverwechselbar zu sein, zeigt eine dritte Musikgruppe auf: es ist Quod Libet, ein Bläser-Ensemble in Berlin-Charlottenburg.

 

Bleiben wir nicht nur in Deutschland, sondern ziehen wir „gen Süden“ und entdecken: in Rom, Italien gibt es sogar ein Bread & Breakfast mit dem Namen QuodLibet. Wieder eine andere Schreibweise: Libet groß aber direkt hinter dem Quodli.

 

Zu guter Letzt soll hier noch ein allerletztes Mal mit dem Namen gespielt werden und da gibt es doch tatsächlich ein historisches Lustspiel in einem Akte und in Versen: Herr Quodlibet heißt der Titel und ausgedacht hat sich die Unterhaltung ein J.R. Wezel. Und ein Nachtrag, oder kullinarisch Nachschlag: etwas schwer Verständliches gibt es auch noch. Das erkunden Sie am besten selbst, wenn sie immer noch nicht genug haben: Das Quodlibet verschiedener Jahrhunderte. Genug Spaß jetzt. Ende und Schluß.

 

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. Drei Größen. 2017 + 2018. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige