Anzeige


Die Weinkalender 2020 – 12 tolle Weinkalender, "erfunden" in Flein

 

Das ist er: der Weinkalender 2020, der Weinkalender Nr. 1 aus dem Weinort Flein bei Heilbronn in Baden-Württemberg. Allerdings hat der Weinkalender nichts mit Flein zu tun, die Bildmotive sind nicht über Flein ... Sie bekommen ihn ab € 11,90 plus Versandkosten, inklusiv Mehrwertsteuer und er ist eine fantastische Ergänzung zu einer Flasche Wein, wenn man gute Freunde besucht oder für Geschäftspartner.

 


Sie möchten nicht unterhalten werden, sondern Sie möchten zum Shop? Okay, rechts ist der Button.


 

Also ... ein Weinkalender! Wirklich ein Weinkalender? Was macht ein Weinkalender auf einem Bach-Portal mit Bach-Geschenken und Musik-Geschenken?

 

Tatsächlich und ja doch. Dieser Weinkalender ist die berühmte Ausnahme zur Regel. Zur Regel, dass "Bach 4 You" eigentlich ... ja eigentlich ... nur Bach-Geschenke und Musik-Geschenke anbietet .. und eben nicht Weinkalender. Selbst der Valentinstag-Kalender und der Muttertag-Kalender sind beides Musikgeschenke, denn die Herzen, die man sich mit dem jeweiligen Kalendarium an einen passenden Platz des eigenen Zuhauses hängt, sind sehr musikalisch: Überzeugen Sie sich selbst. Alle, auch wirklich alle Geschenke im Verlag "Bach 4 You" sind tatsächlich Musikgeschenke oder wie sie der Verlag auch nennt "Geschenke für Musiker". Nur eben nicht ... der Weinkalender.

 

Hier kommt er her, der Weinkalender: aus Flein, südlich von Heilbronn. Aber ... dieser Weinkalender selbst hat keinen Bezug zu diesem Weinort!

 


Ein ganz wenig Entertainment rund den Weinkalender aus Flein bei Heilbronn

 

Und wie entstand er? In Heilbronn entsteht eines der großen Wein-Magazine in Deutschland, ein Online-Magazin mit reichlich Spannendem und Wissenswertem rund um das Thema Wein. Und dieses Wein-Portal wird nur runde 9 Fahrminuten von Haustür zu Haustür von meinem Verlag "Bach 4 You" entfernt betreut. Dort ist die Reaktion. Und da gibt es einen Menschen, der beide gut kennt, die Geschäftsführerin des Portals und ... eben uns zwei Bachs. 

 

Dort entsteht während eines ersten gemeinsamen "Kaffee-und-Kuchen-"Termins, eigentlich ganz und gar privat, die Erkenntnis, dass man zusammen etwas Besonderes anbieten könnte, was der Markt so noch gar nicht kennt. Und das ist dann die personalisierte Variante des Weinkalenders.

 

Ja gerne ... schauen Sie dort doch einmal vorbei. Da gibt es viel Spannendes zum Thema Wein und Neues auch ... und ... Unterhaltsames. Aber dann ... kommen Sie bitte wieder: Klicken Sie auf das Logo oben.

 


Der Weinkalender mit Personalisierung

 

Die Personalisierung ist eine Besonderheit, die der Verlag "Bach 4 You" so nur mit zwei Weinkalendern anbietet. In jedem in zwei verschiedenen Varianten: nämlich einmal für private Weingenießer und dann aber auch für Winzer, Weingärtnergenossenschaften und für den anspruchsvollen lokalen Wein- und Getränkehandel. Hier geht es wieder zum Shop.

 

Für Getränke-Profis ist das eine kostengünstige Option, einen Weinkalender zu personalisieren, denn ab 10 bestellten Kalendern kostet die Personalisierung gerade noch € 1 pro Stück und die Kosten für einen Weinkalender minimieren sich durch einen Mengenrabatt erheblich. Ab dem 10. Weinkalender reduziert sich der Preis damit pro Kalender um € 21,00 (DIN A4) pro Stück. Wenn sie 100 bestellen, reduzieren sich die Kosten für die Personalisierung auf nur 10 Cent pro Kalender, nämlich € 10,90 pro Stück.

 

Der Weinkalender mit dem Titel "Wein ..... Impressionen" und die Bestellnummer 11 als personalisierter Artikel. Richtig, für einzelne Weinliebhaber ist es ein beachtlicher Preis von € 32,90, da wir für kleinste Mengen keinen Rabatt anbieten können, wenn Sie ein Stück bestellen. Es gibt jedoch eine Option: Wenn Sie sich entscheiden, nicht zu personalisieren, wer dieses Geschenk erhält, aber  v o n  wem er oder sie dieses Geschenk bekommt, dann wäre das dementsprechend "Ein frohes Neues Jahr  v o n  Peter und Renate". Wenn Sie einen solchen Kalender als Geschenk überreichen, würde die Personalisierung einen einzigen Kalender nur 10 Cent teurer machen als einen günstigen Weinkalender im Format DIN A4.

 

Für Weingärtner-Genossenschaften, Winzer und Getränke-Profis und Restaurants ist Folgendes spannend: 100 personalisierte Weinkalender kosten inklusiv Personalisierung gerade einmal € 8,60 pro Stück. Und weil das bereits inklusiv Mehrwertsteuer ist, wäre das passende Angebot an einen Kaufmann ...

 

nur € 7,22 

 

... dann natürlich zuzüglich der Versandkosten und zuzüglich den 19 Prozent Mehrwertsteuer. Spannend? Spannend! 

 

Und noch ein Angebot, aber nur für den Getränke-Profi: Falls Sie die Idee mit der Personalisierung bereits cool finden, dann wartet hier noch etwas ganz Besonderes auf Sie: nämlich die Premium-Personalisierung. Direkt mit einem Klick und dann ist es das rechte Angebot. 

 


Der Weinkalender 1 und der Weinkalender 11 sind ziemlich ähnlich

Es ist nicht richtig, dass der Verlag das Angebot rund um den günstigsten Weinkalender und den ersten personalisierten Weinkalender absichtlich kompliziert gestaltet. Natürlich nicht! Es hat sich ergeben, weil es zuerst nur einen Weinkalender geben sollte. Und ... weil "Bach 4 You" außerdem einen Weinkalender besonders günstig anbieten wollte.

 

Zunächst unterscheiden wir nicht nur die 3 Größen von DIN A4 bis DIN A2, sondern es gibt auch günstige und druckfrische Kalender. Von allen Kalendern ... günstige Weinkalender und günstige Musikkalender. Ein günstiger Kalender ist ein Exemplar, von dem der Verlag eine kleine Auflage drucken lässt und dann den Rabatt an den Käufer weitergibt. Ein druckfrischer Kalender, in unserem Fall auf dieser Seite ein druckfrischer Weinkalender, ist es dann, wenn der Verlag nur genau den einen für ganz genau Sie drucken lässt. Wenn sie ihn bestellen. Und da gibt es natürlich – leider – keinen Mengenrabatt.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 1 ist allerdings etwas ganz Besonderes, denn von ihm gibt es die Größe DIN A4 als günstigen Kalender, aber DIN A3 und DIN A2 nur als druckfrischen, nämlich erst dann wenn Sie einen bestellen. "Print-on-demand" heißt es heute, meist im Internet. Wir nennen ihn "druckfrisch".

 

Außerdem wurde der Weinkalender "Wein ... Impressionen" dann auch noch zum ersten personalisierten Weinkalender, ganz am Anfang sogar zum einzigen personalisierten Weinkalender. Er wird mit der Personalisierung zur Nummer 11. Damit kein Durcheinander entsteht. Kompliziert? Gut, vielleicht ein wenig.

 

Der Januar im Weinkalender 1 und im Weinkalender 11. Hier ist wieder eine Option, in den Shop und dort in die "Weinkalender-Ecke" zu kommen. Über diesen Link. Weiter unten gibt es zunächst die 11 Monatsblätter, die in beiden Weinkalendern (Bestellnummer 1, zum Beispiel günstig für nur € 11,90 zzgl. Versandkosten, inklusiv Mehrwertsteuer ... oder Bestellnummer 11 mit einer Personalisierung). Und danach, folgt auf dieser Seite nur noch Unterhaltung ... vielleicht außer ... der Vorstellung weiterer 10 Weinkalender.

 


11 weitere Monatsblätter und danach 10 weitere Weinkalender

 

Der Februar im Weinkalender 1 und 11.

 

Die nächste Saison beginnt im Weinberg: der März im Weinkalender "Wein ... Impressionen". Zwischendurch direkt zum Shop?

 

Der April im günstigsten Weinkalender.

 

Von jetzt an spielt Sonnenschein eine entscheidende Rolle im Weinberg: der Mai im Weinkalender.

 

Der jetzt wichtigste Faktor: die perfekte Menge Wasser ... der Juni im Jahr und im Weinkalender.

 

Ein erstes Farbenspiel: der Juli im Weinkalender.

 

Weingenießer freuen sich bei diesem Anblick bereits auf einen nächsten guten Jahrgang: August im Weinkalender.

 

Nicht nur für Wein-Freunde beginnt die entscheidende Zeit, nein ... auch für Fotografen.

 

Jetzt – oder etwas früher oder später – ist die Zeit für die Weinlese. Und es ist die optimale Zeit für Fotografen, die das prächtige Farbenspiel fotografieren möchten.

 

November im Weinkalender: Im Weinberg ist inzwischen Ruhe eingekehrt und der Wein ist auf dem Weg in ungezählte Weingläser auf der ganzen Welt.

 

Kalt ist es geworden. Und auch das Weinkalender-Jahr endet in Kürze.

 


Mehr Weinkalender? Vielleicht dann auch ein Weinbriefmarken-Kalender?

 

Peter Bach jr. – so nennt er sich heute noch in Andenken an seinen Vater Peter Bach sr. – ist mein Ehemann und er übertreibt sehr gerne. 1 Musikkalender? 10 Musikkalender? Doch nicht mit ihm. Es mussten gleich 99 sein. Und so war die Vorstellung, nur einen Weinkalender anzubieten, für ihn fast nicht ertragbar. Gut .. das ist ein wenig übertrieben. Aber er wollte schon gerne und es beginnt eine Achterbahnfahrt, die es sogar nötig machte, diese komplette Homepage-Seite – die schon einmal 100 Prozent fertig war – wieder zu löschen und neu zu schreiben.

 

Peter wollte 10 Weinkalender „basteln“, oder besser noch, 12 Weinkalender. Und passend zur "Abteilung" Musikkalender wollte er auch einen – mindestens einen – Weinkalender mit Weinbriefmarken zusammenstellen. Und einen Weinkalender, oder besser mehrere, mit alten Drucken zum Thema Wein. 

 

Ein erster Fund und dafür nicht schlecht. Aber, es sollten dann doch noch viel coolere und tollere Briefmarken mit Weinmotiven zu finden sein, um einen Wein-Briefmarken-Kalender anzubieten.

 

Und so sucht man und sucht man … genau dort, wo man zum Thema Komponisten-Briefmarken und Bach-Briefmarken schon einmal fündig geworden ist. Und findet ... nun ... nichts, was einen wirklich begeistert.

 

Auch sehr schön. Aber spektakulär? Eher nicht. Und das Suchen und Suchen führt zu einer Ahnung: Es gibt bei Weitem nicht so viele Wein-Briefmarken wie Briefmarken zum Thema klassischer Komponisten.

 

Ein letzter toller Briefmarken-Block und mein Mann muss enttäuscht feststellen: Es wird wohl nie einen coolen Weinkalender mit Weinbriefmarken geben. 

 

Es deutet sich an, dass es also vielleicht doch bei nur einem Weinkalender bleiben könnte. Aber, da war außerdem noch das Thema "Historischen Drucke". Und hier war die Ausbeute schon besser, aber ... nicht wirklich beeindruckend. Genau so, wie im Bereich der Musikkalender, würde es wohl ebenfalls leider nichts zum Thema Wein geben. Mit den folgenden Bildern kam also eine weitere Enttäuschung auf meinen Mann zu.

 

Niedlich, aber nicht niedlich genug für einen Weinkalender?

 

Das ist schon besser, aber es fehlte lange Zeit an der passenden Menge solcher Drucke. Um 12 coole Motive für einen Weinkalender "zu extrahieren" sollten es schon 50 sehr gute Motive sein.

 

Kitsch oder kein Kitsch ... darüber lässt sich herrlich streiten. Aber historisch ist es auf jeden Fall, denn heute gibt es keine solchen Karten mehr. Publizieren oder nicht publizieren ... das war schließlich die Frage.

 

Hm ... warum eigentlich nicht?! Die Frage ist anfangs gar nicht so schnell beantwortet.

Nicht wirklich originell genug und, weitaus schlimmer, es gab einfach zu wenige attraktive Drucksachen, wie Postkarten: Es fehlten schlicht genügend Motive. So, wie kurz zuvor für den Weinbriefmarken-Kalender, musste der Verlag auch den "Historischen Weinkalender" als niedliche, aber nicht umsetzbare Idee begraben.

 

Aber ein Kreativ-Team besteht eben nicht nur aus einem Autoren und einer Verlegerin, sondern auch aus zwei ambitionierten Künstlern, von denen der eine – besser die eine – zusätzlich sehr viel Ausdauer und Geduld mit einbringt. Und so gelang es, für zwei verschiedene Themen – vor allem genügend – tolle Wein-Motive aus der Vergangenheit zu finden.

 

Das Fazit viele Wochen nach dem Entstehen des ersten Weinkalenders, danach des personalisierten Kalenders: Wir hatten nun doch so viel Material gefunden, dass wir weitere Weinkalender gestalten wollten. Dazu kam auch ein ungeheurer großer Fundus an coolen Fotos zum Thema Wein, nämlich Weingläser und Weinflaschen sowie Weinlandschaften.

 

Schließlich als Fleiner, also als Einwohner des Weinortes Flein  war nun nur noch eine Überlegung offen. Wollten wir einen Weinkalender über Flein, unseren Heimatort zusammenstellen? Oder wollten wir es bleiben lassen, weil es erstens schon einen tollen Fotokalender über Flein gibt (... hier kommen Sie zur Ansicht und zur Entstehungsgeschichte dieses Kunstwerks) und weil die Wahrscheinlichkeit, auch nur einen zu verkaufen, bei 7.000 Fleinern, nicht "wirklich riesig" ist. Denn er ist ja tatsächlich nur für Fleiner gut. Und für Fleinama. Letzteres sind die, die geboren wurden, als ihre Eltern in Flein lebten.

 

Nun, nicht jede Aktivität – auch nicht die in einem Kalender-Verlag – muss vernünftig sein. Und so bastelten Verlagsleitung und Autor (... also Peter und ich) den Kalender "Wein und Flein", zuerst auch noch in einer internationalen Variante, und in einer zweiten, für Bewohner im Ländle. Einen davon gibt es heute – nach einer gewissen Euphorie – nicht mehr. Und nachdem die Fleiner Wein-Wahrzeichen fotografiert und anschließend von Schmierereien befreit waren, gibt es ihn – nur im ersten Jahr seines Erscheinens – in DIN A3, einmalig als günstigen Kalender, ab dem nächsten Jahr und in allen drei Größen, dann allerdings druckfrisch.

Ein Weinkalender-Video? Nein, nicht dieser superkurze Film. Er informiert mit Text, Musik, Film und Bildern zum Weinort. Ein Weinkalender-Video ... wird es bald geben ... aber nicht auf dieser Seite, sondern auf YouTube.

 

"Wein & Flein" oder "Flein & Wein". Als Fleiner hätten wir eigentlich Flein vornean bevorzugen sollen, aber bei einem Angebot an Weinkalendern haben wir uns dann doch für "Wein & Flein" entschieden.

 

Natürlich ... zuerst muss man es wissen: Königin Elisabeth II. bekam Fleiner Wein anlässlich Ihres Staatsbesuches 1965 in Deutschland zum Festmahl.

 

Diese Recherche war schon anspruchsvoller. Aber mithilfe des renommierten Wein- und Getränkehauses Armbruster in der Heilbronner Straße in Flein bekamen wir direkt die Urkunde und indirekt sogar das Bild der baden-württembergischen Weinkönigin, die 1951 aus Flein stammte.

 

Wunderschöne Fotos begleiten das ganze Weinjahr. Der Weinkalender mit herrlichen Trauben: Der Weinkalender mit der Bestellnummer 3, den Titel ... sehen Sie oben.

 

Der edelste aller Weinkalender, "Black & Wein", im Hochformat. Die Bestellnummer 4.

 

Und hier ist er, passend zum Kapitel oben: der erste Vintage-Weinkalender. 12 ähnliche historische niedliche Anteile sind vor einer Weinbergmauer dekoriert und mit einem Weinblatt-Foto "verschönert".

 

Tatsächlich: ein Weinkalender, der ausschließlich aus Herbstlaub im Weinberg besteht. Und es ist wirklich ein Feuerwerk an Farben. Die Bestellnummer? Gerne, es ist die Nummer 6.

 

Wenn man viele Weinlandschaften im Bildarchiv findet, dann kann man einfach nicht nur einen Weinkalender zum Thema "Wein-Landschaften" anbieten, also ist es Vol. 1. Die Bestellnummer ist die 7.

 

Verwechseln Sie bitte beide Weinlandschafts-Kalender nicht. Die Bilder sind ähnlich cool, aber ... es sind einfach andere. Und wenn Sie sich nicht entscheiden können, welchen dieser Weinkalender Sie für das kommende Jahr haben möchten, dann bestellen Sie doch „irgendeinen von beiden“ und im kommenden Jahr den anderen. Die Bestellnummer ist die 8.

Der Weinkalender mit dem Namen "Flohmarkt" und es war gar nicht so einfach, sich diesen Titel auszudenken. Es ist eine herrliche Kollektion historischer Drucke rund um das Thema "Wein". Achtung schon wieder: Bitte nicht mit dem nächsten verwechseln. Die Bestellnummer ist 9.

 

Eine coole Kombination aus modernen Anteilen, nämlich die Gläser, und historischen Anteilen, nämlich die Drucke. Dazu die grafischen Anteile, nämlich 2 Headlines. Der Titel? "Damals". Die Bestellnummer? Die 10.

 

Dieser Weinkalender oben sieht dem Weinkalender 1 zum Verwechseln ähnlich. Doch anstelle der 3 Worte "Wein" in verschiedenen Sprachen, ist hier der Platz für die Personalisierung vorgesehen. Und damit wird dieser Weinkalender zur Bestellnummer 11. Innen sind die 12 Monatsblätter 100 Prozent die gleichen, in beiden Kalendern. Und selbstverständlich können Sie – als privater Weingenießer – sich diesen Kalender auch mit einer "privaten Message" personalisieren lassen.

 

Dieser Weinkalender mit dem Titel "Danke" ist der Ferrari unter unseren Kalendern. Er ist der premium-personalisierte. Und er hat die Bestellnummer 12. Diesen können Sie ganz sicher nicht "aus Versehen" bestellen, denn zu ihm hat der Verlag schließlich noch einige Fragen an Sie. Schauen Sie sich bitte unbedingt auch die 12 premium-personalisierten Monatsblätter an.

 


Unsere Weinkalender gibt es in 2 Stilen

 

Lange, lange, nachdem der Verlag seinen ersten Musikkalender publiziert hatte, ergab ein Gespräch über die langfristigen Pläne mit unseren amerikanischen Verwandten die generelle Überlegung, warum überhaupt sich noch irgend ein Mensch einen Kalender ins Haus hängen sollte, wenn doch heute elektronische Gadgets den Kalender "fast komplett ersetzt haben". Zunächst mutete die Frage eigenartig an, aber es stellte sich schnell heraus, dass Dwight und Michele, Dwight ist ein Cousin von Peter, den Wandkalender, wie er in unseren Häusern und Wohnungen hängt, gar nicht kannten. Sie hatten nur den Wandkalender, wie er in den USA üblich ist vor Augen.

 

Oben hui, unten pfui? Nein, wirklich nicht, aber zu Dekorationszwecken passt er eigentlich nur in die Küche.

 

Mit diesem Wissen ging Peter in einem Store, der in einer Mall, einem Einkaufszentrum, jeweils ab November speziell für Kalender eingerichtet ist, auf Erkundungstour. Die Crux: Alle Kalender-Titelseiten zu allen Themen entsprechen praktisch den Kalendern, wie wir sie in Deutschland kennen: ein vollformatiges attraktives Motiv, der Kalendertitel und die Jahreszahl. Und das war auch genau der Grund, warum uns Unterschied so lange verborgen blieb.

 

Öffnet man nämlich einen beliebigen dieser Kalender, so entdeckt man, dass sich die Kalenderfläche zwar verdoppelt, der ganze Kalender sich allerdings durch ein recht hässliches großes Gitterwerk unten erweitert, auf dem man nun seine Termine und Erinnerungen notieren kann. 99 Prozentschätzt der Verlagsind die Kalender in den USA in diesem Stil.

 

Also kennen "fast alle Amerikaner" unseren Stil an Kalendern überhaupt nicht. Dementsprechend gibt es wahrscheinlich auch in den USA überhaupt keinen Weinkalender in dem bei uns üblichen Stil.

 

Um auch den amerikanischen und den internationalen Markt an Menschen, die Kalender mögen, anzusprechen, konzipierte der Verlag, Amerikaner über unseren deutschen Kalender-Stil "aufzuklären. "European Style" oder "Poster Style" hat sie der Verlag schließlich benannt. Der US-Kalender-Stil erhielt von uns den Namen "50:50"-Style oder "with a grid", eben mit einem Gitter.

 

Erst etwa 3 bis 4 Jahre, nachdem der erste Kalender in den USA verkauft war, entstand – mit dem Fund eines speziellen Angebotes im Internet – die Option, Weinkalender und Musikkalender zukünftig auch in einem zweiten Stil anzubieten, nämlich als Broschüren-Kalender, wie er in Deutschland hier und da heißt.

 

Zazzle ist ein Internet-Portal, das Geschenke anbietet: Tassen, Bierkrüge, Baseball-Caps, Babylätzchen, Vasen und eben auch Kalender, … 50:50-Kalender. Das Besondere: Grafiker, Künstler und Kreative können ihre Designs beisteuert. Eben zum Beispiel alle Motive aus den Weinkalendern des Verlages.

 

Zazzle bietet Kreativen Verkaufsplattformen an, auf denen sie ihre Produkte vorstellen können. Und so hat auch "Bach 4 You" hier einen Shop. Wichtig zu wissen: Dort sind Sie "ganz alleine". Sie suchen aus, bestellen, zahlen und freuen sich dann auf die Lieferung. Der Verlag bekommt davon nichts mit, bis ... ja bis der Deal abgeschlossen ist, dann gibt es – natürlich – eine kleine Provision.

Über den Zazzle-Button kommen Sie zum Zazzle-Shop, dort sind Weinkalender die erste "Abteilung".

 


Kurioses zum Thema Weinkalender

 

Natürlich googeln auch die Kreativen im Verlag. Und natürlich ist spannend, wo die eigenen Werke platziert sind, also wie sie "ranken", das heißt, ob sie auf Seite 2 oder 3 oder 4 sind. Denn wo sie sind, entscheidet darüber, ob Sie sie auch finden. Worüber wir uns freuen würden. Und dabei fällt auf, dass mit dem  "Keyword Weinkalender" bei Google  ganz selbstverständlich zunächst die Anzeigen kommen, dann aber auch gleich schon Amazon, wie so oft. Also wird man dort als erstes nachschauen und probiert das Angebot 1, was übrigens 50 % aller Suchenden anklicken. Und damit ist man bei Amazon und seinem Weinkalender-Angebot. Und was fällt auf: Da findet man auf den ersten Blick überhaupt keinen Weinkalender, wie Sie ihn suchen. Sondern? Geschenkboxen mit 24 Flaschen Wein und das gleich von mehreren Anbietern. Erst viel später verdichtet sich das Angebot hin zu solchen Weinkalendern, die man an die Wand hängt. Und selbst auf dem Ranking hinter den ersten 10 Plätzen findet man noch viele dieser Wein-Advents-Kalender. Allerdings muss man erwähnen, dass dieser Text im Oktober entstand und sich dieses Phänomen Mitte Dezember langsam verflüchtigen könnte. Weinkalender.net ist eine Adresse passend zu diesem Thema. Und bei Ebay könnte man ebenfalls fündig werden.

 

Eine zweite Kuriosität auf der Suche nach einem Weinkalender im Internet sind solche Homepages, die Events zum Thema Wein im Internet anbieten, sie aber nicht "Weinfest-Kalender" oder "Wein-Veranstaltungs-Kalender" nennen. Das Weingut Stigler ist dabei ganz vorn und wie ein solcher Weinkalender aussieht, sehen Sie nach einem Klick auf den Link oben. Der Ort Oberderdingen bietet ebenfalls einen solchen Weinkalender an, nennt ihn dann auf der Seite allerdings "Weinveranstaltungskalender / "Weinführer".

 

 

Ein letztes Motiv aus einem der 12 Weinkalender des Verlags soll das "alkoholische Thema" auf dieser Seite beschließen. Denn Weinkalender sind und bleiben – auf dieser Homepage – die Ausnahme zur Regel: der Dezember im Weinkalender "Feuerwerk". Und ein letztes Mal kommen Sie hier ganz bequem zum Shop.

 


Überraschung, Überraschung: Es gibt noch 9 coole Weinkalender

 

Und warum ist das so, nach all der Entwicklung, über die ich ein wenig weiter oben auf der Seite geschrieben habe? Weil ich eingesprungen bin und viel hartnäckiger und ehrgeiziger bin als mein Mann Peter, wenn es darum geht, irgendwo etwas zu finden. Und deshalb habe ich mir die Zeit  genommen und die Mühe gemacht, ihn zu unterstützen und weitere historische Schätze zu finden. Weil er mit nur einem Weinkalender enttäuscht war, dachte er darüber nach, wie wir mehr nur als einen anbieten könnten. Was zu den untenstehenden Weinkalendern führte. Inzwischen sind wir mit seinem und mit meinem Suchergebnis mit beiden erfolgreich gewesen. Die Ausnahme: Es gibt keinen Briefmarken-Weinkalender.
 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 2.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 3.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 4.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 5.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 6.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 7.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 8.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 9.

 

Der Weinkalender mit der Bestellnummer 10.

 

 

 

 


Ende der Anzeige