Bach-FAQ 104

 

Wie viele Werke komponierte Johann Sebastian Bach? Und Mozart? Und Wagner, Liszt ...

 

Zu den 100 wichtigsten Bach-FAQ.

 

Auf den Punkt: Bach komponierte 1.128 noch erhaltene Werke. Wenn es schon interessiert, wie viele Werke, also wie viele Kompositionen Johann Sebastian Bach komponierte, beziehungsweise schrieb, dann kann man eigentlich bei dieser Gelegenheit gleich einmal klären, wie viele Werke jeder dieser berühmten klassischen Komponisten komponierte. Wie oben schon erwähnt, erschuf Johann Sebastian Bach 1.128 Werke. Allerdings meint der anerkannteste Bach-Wissenschaftler der Erde, dass uns tatsächlich möglicherweise nur 10 Prozent von Bachs Gesamtwerk erhalten ist. Und das wären dann ja runde 11.000 Kompositionen. Leider wird es niemals so sein, dass wir genau das wissen. Heute "steht die Bachwelt schon Kopf", wenn wenigstens noch ein einziges weiteres Werk Bach noch heute zugeordnet werden kann. Das wäre dann die Nummer 1.129.

 

Wie viele Werke komponierte Bach? 1.128. Hier das Bild nach Haußmann. Zunächst waren es laut BWV 1.080. In den Jahren nach 1950 kamen welche dazu und manche strich man wieder aus der Liste, sie waren nicht von Johann Sebastian Bach. Stand heute? 1.128, wie erwähnt.

 


Wie viele Werke komponierten die Komponisten in der NYT-Top-10 in den vergangenen 300 Jahren?

 

Die New York Times (NYT) wählte 2011 unter den 10 besten klassischen Komponisten den allerbesten. Allerdings ging es da wirklich nicht um die Menge der Werke. Ohnehin kein Aushängeschild für Qualität in dieser Disziplin und diesen Könnern. Dazu muss aber auch noch angemerkt werden, dass alleine die Auswahl dieser 10 Könner ausgesprochen subjektiv ist. Es gibt wohl sicherlich mehr Menschen, denen der eine oder andere Komponist fehlt, als Klassik-Begeisterte, die mit der Auswahl der 10 genauso ... zufrieden sind. Johann Sebastian Bach hat übrigens gewonnen. Aber das ist ja nicht die Antwort auf die Frage, die wir uns in diesem Abschnitt vorstellen. Also: wie viele Werke komponierten diese 10 berühmten klassischen Komponisten? Wie viele Kompositionen schrieben diese Könner und überließen sie der Nachwelt? Hier kommst du übrigens zu diesem Artikel "The Greatest" in der New York Times.

 


New York Times Gewinner # 2: Wie viele Kompositionen schrieb Beethoven?

 

Der große deutsche Komponist, den die New York Times "nur" auf Platz 2 wählte, komponierte in seinem Leben 650 Werke. Information, die ich – wie in den meisten Fällen – zunächst aus der Wikipedia hatte, wollte ich gerne bestätigt wissen. Vom Beethoven-Festspielhaus in Bonn kommt auch prompt eine herzliche Antwort: es steht auf deren Homepage, und zwar ganz vorne: Ludwig van Beethovens künstlerisches Werk umfasst über 650 Kompositionen. Sie werden als 138 Werke mit Opus-Nummern (op.) und 205 Werke ohne Opus-Zahl (WoO) gezählt. Weil 138 + 205 nicht 650 ergibt, ist auch das pfeilschnell von oberster Stelle erläutert: hinter vielen Werkzahlen verbirgt sich ganz einfach eben mehr als nur ein Werk. Zum Beispiel sind es bei Opus10 gleich drei Werke, bei Opus 18 sogar sechs. Und zusammen gibt es eben? 650 Musikwerke.

 

Der Meister, der in Bonn geboren wurde. Wie viele Werke schrieb er? Ludwig van Beethoven starb in Wien im Alter von 57 Jahren.

 


Die Nr. 3 in der New York Times: Wie viele Werke schrieb denn Mozart?

 

Selbstverständlich bringt man das am besten in Österreich in Erfahrung. Auch, um dem Anspruch auf Richtigkeit auf diesem Johann-Sebastian-Bach-Portal zu genügen. Und wo in Österreich genau? In Salzburg, Mozarts Geburtsstadt. Oder in Deutschland? Und wer half da weiter mit der Frage "Wie viele Kompositionen schrieb Mozart?" Die "Deutsche Mozart-Gesellschaft" war die richtige Adresse. Dankeschön dorthin: es sind 626 Kompositionen. Übrigens war Mozart nicht der Erfinder der weltberühmten Kugeln, die aber trotzdem seinen Namen tragen: Mozartkugeln.

 

Nein, er hat die berühmten Mozartkugeln nicht erfunden. Wolfgang Amadeus Mozart, geboren 1756, sechs Jahre nach Bachs Tod. Er starb bereits im Alter von 35 Jahren in Wien. Erinnerst du dich: Wie viele Werke komponierte Mozart?


Der undankbare Platz 4 der NYT: wie viele Werke schrieb Franz Schubert?

 

Der Franz. Der Franz Peter, eigentlich. Wie viele Werke hinterließ er der Welt? Wie viele Kompositionen schrieb er, lange nachdem er in Wien geboren war? Auch er – muss man bedenken – schrieb alles in einer sehr kurzen Lebenszeit, nämlich in 32 Jahren. In diesem Alter starb er nämlich in Wien, wo er auch geboren wurde. Das Schubert-Werkeverzeichnis von Otto Erich Deutsch listet ganze 998 Kompositionen für diese extrem kurze Zeit auf. Extrem kurz, weil er mit 3 Jahren natürlich auch noch nicht komponierte. Woher diese Information stammt? Von kompetenter Stelle, nämlich der Wien-Bibliothek im Rathaus. Dankeschön dafür!

 

Herr Schubert aus Österreich. Wie viele Werke er komponierte, wissen wir jetzt.

 


NYT' Nummer 5: wie viele Kompositionen schrieb Claude Debussy?

 

Ja, wie viele schrieb er, Bachs Kollege aus Frankreich, der 1862 in St.-Germain-en-Laye, das ist übrigens hier, geboren wurde und 56 Jahre später in Paris starb? 75 Kompositionen waren es – aber eben solche von Weltklasse. Das bestätigt der Autor der Homepage "Die deutschen Debussy-Seiten". Dankeschön, Jochen Scheytt.

 

Monsieur Claude Debussy.

 


Wie viele Kompositionen schrieb, komponierte, schuf Igor Strawinsky?

 

Wenn das kein internationales Flair ist, denn wir hatten nun Österreicher, Franzosen und deutsche Komponisten und schließlich gibt's jetzt auch noch einen russischen Top-Musiker. Also, geboren ist er in Russland, später dann verbrachte er seine Zeit in Frankreich, in der Schweiz und schließlich auch in den Vereinigten Staaten.

 

Igor wurde in Russland geboren und er starb in New York. Also war er – laut Wikipedia – ein russisch-französischer-US-Amerikaner. Und er war ein klassischer Komponist des sogenannten Stiles "Neue Musik".

 

152 Werke komponierte er und bekam von einer amerikanischen Universität sogar den Ehrendoktor zuerkannt. Zunächst habe ich übrigens nur – und dabei tat ich mich schon schwer – 45 Stücke herausgefunden. Später, als ich diese Seiten überarbeitete, fand ich die Homepage Klassika.info. Und als ich jetzt wieder und wieder über meine Seite lese und Fehler suche, war ich auf deren Seite und kann weitere runde 100 Werke "addieren", weil dort eben alle Werke von Strawinsky aufgeführt sind. Also sind es anstelle von nur 45 nun ganze 152. Dankeschön, Klassika.info!

 


Wie viele Werke komponierte denn nun die # 7, Johannes Brahms?

 

Brahms, wieder ein deutscher Komponist. 1833 ist er geboren und drei Jahre vor der Jahrhundertwende gestorben. Hinterlassen hat er der Musikwelt über 352 Werke. Seine erfolgreichste Komposition war das "Deutsche Requiem", das er 1870 erschuf. In einer Facharbeit sind sie alle – alle Werke bis zu einer gewissen Tiefe – aufgelistet und addiert ergibt sich die Zahl oben, nämlich die erwähnten "mindestens" 352: Orchesterwerke (8), Konzerte (4), Kammermusik (16 Werke), Klavierwerke (8), kleinere Klassikwerke (35), Klavierstücke für 4 Hände (... wer hat denn so 'was? ... es waren 39), Kammerwerke für Streicher (8), Chorwerke (... mindestens 6) und Klavierlieder, darunter 49 deutsche Volkslieder (... mindestens 228). Eine andere Quelle – wieder die Website Klassika – führt unter dem Stichwort "Johannes Brahms Werkeverzeichnis" nur 122 Kompositionen auf. Aber da gibt es noch eine Quelle – auch bei Klassika.info – nämlich die Werke sortiert nach McCorkle. Und diese Kompositionen werde ich in den nächsten Tagen einmal durchzählen. Vielleicht wissen wir's ... dann noch genauer.

 

Das ist Herr Brahms, auch ein Könner. Wissen wir's noch? Wie viele Werke komponierte Bach? Wie viele Kompositionen schrieb Beethoven? Und wie viele Kunstwerke hinterließ uns dann Mozart? Diese Lösung zu den kommenden zwei Komponisten gibt's weiter unten, aber raten und schätzen kann man ja schon einmal: wie viele Werke komponierte Debussy? Dann: wie viele Kompositionen hinterließ uns Schubert? Und schließlich Verdi? Richtig, Verdi kommt erst noch. Damit zu Bach: 1.128: Beethoven 650, Mozart 626, Debussy 75, Schubert 998.

 


Die # 8 der "New York Times Bestenliste": wie viel komponierte Signore Verdi?

 

Der erste bedeutende italienische Komponist in unserem Reigen. Geboren 1813 im Herzogtum Le Roncole, gestorben 1901 in Mailand. Er ist vor allem durch seine Opern bekannt. Alles in allem komponierte Verdi 53 Werke. Und bin ich mir da sicher? Jup, weil schon wieder die Website Klassika.info eine hervorragende Quelle war. Ein Dankeschön an die Redaktion.

 

Signore Verdi geht mit 53 Kompositionen "ins Rennen".

 


Immer noch in den Top 10, und zwar die Nummer 9 in der New-York-Times-Liste: Komponist Richard Wagner

 

Einer der ganz, ganz großen der Zunft. Für die New York Times ist er allerdings "gerade noch mit dabei". Richard Wagner komponierte ein Gesamtwerk von 113 Stücken. Und das bestätigt keine geringere Institution als das Richard-Wagner-Museum in Bayreuth.

 

Richard Wagner. Was für eine Persönlichkeit. Was für eine Musik. Wie viele Werke hat er komponiert? Wenn du's nicht mehr weißt, scroll noch 'mal hoch.

 


Béla Bartók, Nr. 10 im Kreis der 10 berühmtesten klassischen Komponisten auf der Basis einer Auswahl der NYT

 

Gut, mir wäre da eine andere Nummer 10 eigefallen und Bartók-Fans hätten ihn sicherlich sehr gerne weiter oben platziert gesehen. Whatever. Was interessiert uns? Uns interessiert, wie viele Kompositionen Bartók schrieb. Anders: wie viele Werke komponierte Bartók? Es sind genau mindestens 129 Stücke. Und wer verhalf mir zu diesem Wert? Schon wieder Klassika.info. Und ... warum mindestens? Weil bei der Darstellung nach Musikgattung zum Beispiel "ungarische Bauernlieder" aufgeführt sind. Ohne Nennung der Anzahl. Und auch rumänische Volkstänze. Wieder ohne Nennung der Anzahl. Und so ergibt sich eine Addition und für diese pauschalen Positionen dann der Begriff "mindestens" davor. Dankeschön für die viele Mühe, Redaktion Klassika.info!

 

Béla Bartók. Er ist der Ungar im Reigen berühmter klassischer Komponisten. Und, wissen wir's noch? Wie viele Werke komponierte Béla Bartók?

 


Welche Komponisten gab's denn da noch? KlassikAkzente.de hilft über die Auswahl der New York Times hinaus!

 

Die Homepage KlassikAkzente bietet nicht nur eine ganz andere Auswahl an klassischen Komponisten an als die New York Times, sondern ist – spannend aufgemacht – auch eine gute Empfehlung zu mehr Info über die dort ausgewählten Musiker. So wie die Entscheidung für die Komponisten dort nach persönlichem Geschmack ausgewählt sind, habe davon auch ich eine Auswahl getroffen, die nun über die 10 "Kandidaten" der NYT hinausgeht. Sicherlich würden Sie den einen oder anderen durch den Komponisten Ihrer Wahl ersetzen. Aber ich habe eine Wahl getroffen, die eben auf der Bekanntheit basiert. Und ob nun Komponist 23 bekannter ist als Komponist 26, darüber ließe sich trefflich streiten. Tun wir aber nicht. Richtig?

 


Geboren im selben Jahr wie J.S. Bach: Händel. Wie viele Werke erschuf er?

 

Das Händel-Werke-Verzeichnis listet 627 Werke auf, davon 612 im Hauptteil und 15 im Anhang. So weit, so gut. Darunter sind 42 Opern von je 3 bis 4 Stunden Spieldauer, aber auch Stücke von gerade einmal 12 Takten. Manche großen Werke existieren in verschiedenen Fassungen; der Aussagewert dieser Zahlen ist also durchaus relativ. Bei einigen Werken wird auch darüber gestritten, ob sie tatsächlich von Händel sind. Die Zahl dieser strittigen Werke ist allerdings – gemessen an der Heftigkeit der Diskussionen – meines Wissens vergleichsweise gering. Mit "ca. 600 Werken" liegt man vermutlich ganz genau ungefähr richtig, wenn man sich bei Händel auf eine Zahl, pi mal Daumen, festlegen will. Bei Bach sind es zwar über tausend, aber der Anteil an kürzeren Werken ist unterschiedlich. So dass beide Zahlen nur sehr bedingt vergleichbar sind.

 

Das ist die Information der Stiftung Händel-Haus in Halle an der Saale und ich bin von der spannenden Information, die ich bekam, obwohl ich eigentlich nur nach der Zahl der Werke fragte, so begeistert, dass ich dir den Text der Original-Mail oben "kopiert und eingepflegt" habe (... er ist fett, alles danach ist dann wieder von mir. Mein Dank gilt dem Intendanten der Händel-Festspiele und besonders Frau Dr. Musketa für die Information. Hier geht es nochmals zur tollen Homepage der Stiftung und ihr bekommt dort auch das Festspiel-Angebot. Ach ja, Georg Friedrich Händel ist nur 26 Tage vor Johann Sebastian Bach geboren, hat aber runde neun Jahre länger gelebt und wurde stolze 74 Jahre alt. Damals war solch ein hohes Alter außergewöhnlich.

 

Wie viele Werke komponierte Händel, das war die Frage. Und ... weißt du's noch?

 


Wie viele Werke komponierte Chopin?

 

Wieder ist ein Franzose am Start. Und leider beschenkte er die Welt nur bis zu einem Alter von 39 Jahren mit seinen Werken. Im Jahr 1849 starb er in Paris. Max Hölzl gab mir und uns den entscheidenden Tipp: Werke auf seiner Homepage Frédérik Chopin zählen und zwar auf der Seite Werkeverzeichnis. Dort addiert man genau 203 Werke. Danke Max Hölzl.

 

Der französische Komponist Chopin. Erinnerst du dich noch an den Vornamen? Und wenn ja, auch an die Anzahl seiner Musikstücke? Wie viele Musikwerke hat Chopin komponiert?

 


Wie viel Musik-Werke komponierte Signore Antonio Vivaldi?

 

Genau 816 Werke komponierte Antonio Vivaldi und woher weiß man das so genau? In Kanada wird man geholfen und selber kann man es auf der passenden Homepage prüfen. Und wie kommt man da hin? Einfach hier klicken.

 

Signore Vivaldi, mit 816 Werken ist er im vorderen Mittelfeld vertreten. Mengenmäßig, versteht sich.

 


Wie viele Werke komponierte Felix Mendelssohn Bartholdy?

 

Felix Mendelssohn Bartholdy verdanken heutige Bach-Fans alles. Ohne ihn wäre Johann Sebastian Bach vielleicht ganz in Vergessenheit geraten. Felix war es, der die Matthäus-Passion zum ersten Mal nach ihrer Uraufführung einem begeisterten Publikum erneut präsentierte. Und zwar auf den Tag genau 100 Jahre später. Vieleicht war es sogar zur selben Uhrzeit genau nach 100 Jahren! Denn beide besonderen Tage für die Bach-Musik waren Karfreitage. Ein wenig "vergeigt" hat die Bach-Wissenschaft dieses so runde Jubiläum allerdings: vor wenigen Jahren, gemessen an den über 300 Jahren bisher, fand man heraus, dass man sich mit dem Datum der ersten Aufführung "vertan hatte". Um ein Jahr. Und nun sind es genau 101 Jahre Abstand. Aber wieder wahrscheinlich auf die Stunde genau am selben Tag. Schade, schade – das war wirklich eine spannende Zahl.

 

Übrigens: Geboren ist Felix 1809 in Hamburg, gestorben schon im Alter von nur 38 Jahren in der Musikmetropole Leipzig. Das war 1847. Und wie viele Werke komponierte Felix Mendelssohn Bartholdy? Runde 750 Kompositionen. Woher bekommt man so eine qualifizierte Antwort? Von der Felix-Mendelssohn-Bartholdy-Stiftung im Mendelssohn-Haus. Und dort von der Museums-Leitung: ein herzliches Dankeschön dafür. Die Website: sehr sehens- und erkundenswert. Und noch ein Hinweis: diese 750 Werke sind unter der Bezeichnung "Mendelssohns Werke Verzeichnis MWV" von Ralf Wehner im Verlag Breitkopf & Härtl zusammengestellt.

 

Bach-Fans auf der ganzen Welt sind ihm zu Dank verpflichtet: Felix Mendelssohn Bartholdy.

 


Und Liszt? Wie viele Werke komponierte Liszt?

 

Es gibt wirklich viele Portraits von Liszt. Wir haben uns entschieden, nach einem sehr jungen Bild von Liszt dieses Kunstwerk anfertigen zu lassen. Dankeschön, Vivian.

 

Wieder bietet Klassika.info eine wahre Fundgrube (... wenn auch dann noch keine kompakte Zahl. Aber da bin ich auch sicher der beinahe einzige, der das möchte, denn es fehlt dazu ein wenig die musikalische Reife ... das war nur ein Joke). Im Werkeverzeichnis nach Humphrey Searle ergeben sich 1996 auf 701 Seiten ... 701 Werke. Dazu addieren sich noch nicht zweifelsfrei von ihm stammende oder verlorene Werke und er hatte auch noch vier Werke geplant. Dankeschön, jetzt ist es kein Geheimnis mehr: Klassika.info!

 


Wie viele Werke komponierte denn Anton Bruckner?

 

Wie es für Bach-Werke das BWV gibt, so gibt es für Anton-Bruckner-Werkeverzeichnis, das WAB (Werkeverzeichnis Anton Bruckner; ich hätte es ABW genannt). 1977 wurde das von Renate Grasberger veröffentlicht.

 

Im Werkeverzeichnis von Renate Grasberger erfährt man von 149 komponierten Musikstücken. Doch inzwischen haben wir die Information auf Klassika.info so lieb gewonnen, dass wir auch dort einmal nachschauen wollten: und dort liest man – sortiert nach den einzelnen Disziplinen WAB (siehe oben), Musikgattung, Entstehungszeit und Titeln: es sind 156. Eine kleine Diskrepanz, aber wir wollen das nicht allzu eng hier sehen. Bleibt ein letzter Klick hin zur Zusammenstellung von Johannes Hanstein. Dort sind's 153 – wie überaus diplomatisch ist das denn?!

 


Strauss, zum Ersten: wie viele Werke komponierte Papa Strauss in Wien?

 

Etwa 250 Stücke und er war der "Erfinder" des Wiener Walzers. Das heute berühmteste Werk ist der "Radetzky-Marsch". Und zwar ist dafür die Quelle die gute alte (?) ... Wikipedia. Dieses Mal ist die Diskrepanz zum Angebot nach Klassika.info gewaltig: Dort findet man nämlich nur 18 Werke, aber ... dafür ist der Radetzky-Marsch dabei.

 

Wenn du auch die Herausforderung hast, dir zu merken, welcher von beiden Johann Straussens nun der Vater ist und welches der Sohn, dann Merk's dir doch einfach so wie ich: Papa Strauss ist der seriöse Typ, konservative Frisur. Sohn Strauss sieht wie ein kleiner Revoluzzer aus*. So ... und weißt du jetzt auch noch, wie viele Werke Strauss sr. komponierte? * = Nicht wirklich natürlich, aber wenn man beide vergleicht, ist das eine ganz gute Eselsbrücke.

 


Herr Johann Strauss, der Junior. Na klar,  Wie viele Kompositionen schuf der Sohn?

 

480 Tanzkompositionen und 17 Bühnenwerke, davon 15 Operetten. Seine schönsten Werke sind "An der schönen blauen Donau", "Geschichten aus dem Wienerwald", "Wiener Blut", "Die Fledermaus" und natürlich "Der Zigeunerbaron".

 

Es gab eine Zeit, in der dieser Look groß in Mode war. In Österreich.

 


Strauss zum Dritten: der Herr Komponist Richard Strauss!

Richard, der dritte Strauss in unserer Präsentation. Wie schade, dass er nicht mit den Straussens oben verwandt ist. Damit würden sie nämlich als Komponisten-Familie oder als Musikerfamilie viel weiter im Ranking steigen. Natürlich aber ... ist das Unsinn. Also ist das oben ganz sicher nicht der Sohn und nicht das Enkelkind der beiden Sträuße oben? Nein, es ist ... Richard eben.

 

Wieder einer der klassischen Komponisten, die uns viel mehr Qualität als Quantität hinterließen. Ich vertraue wieder auf Klassika.info und addiere, nach dem Werkverzeichnis von Johannes Hanstein, der uns schon weiter oben zu dem coolen, diplomatischen Zahlenwert verhalf: 263 Meisterstücke, 263 Kompositionen. Schrieb Strauss 3.

 


Und kennen Sie den? Eher, wenn Sie sich in den USA für klassische Musik interessieren. Was komponierte Sousa?

 

Sousa. Genauer? John Philipp Sousa. Ein richtig guter Platz ist hier, um unsere herzlichsten Wünsche an alle meine Besucher aus den Vereinigten Staaten von Amerika zu schicken, obwohl die doch wahrscheinlich eher auf der englischen Seite von "Bach über Bach" zu finden sind.

 

"Stars and Stripes": Amerikaner kennen diese Komposition ganz sicher. Aber jedem, dem Klassik gefällt, dem dürfte die Melodie ebenso bekannt sein. Fast ist dieses Werk die Nationalhymne der USA. Sousa, schon mit 13 beim Militär vom Vater eingeschrieben, gilt auch als "König der Marschmusik". Ein Werkeverzeichnis kann dieses Mal selbst Klassika nicht liefern, aber im Fließtext erfahren wir: 136 Werke komponierte er, alles Märsche und darüber hinaus noch andere Werke, zum Beispiel 15 Operetten. Sousa empfand sich selbst als Arbeitstier und meinte einmal sinngemäß: erführe man, John Philip Sousa sei im Ruhestand, dann ist er wohl unbemerkt gestorben.

 


Haydn, einfach nur Haydn: wie viele Werke schuf Joseph Haydn?

 

Danke für die wunderbare Musik, Herr Haydn.

 


Leonhard Bernstein, noch ein großer US-Komponist: Wie viele Meisterstücke hat er der Menschheit hinterlasen?

 

Leonhardt Bernstein.

 

Wie viele Werke komponierte Bernstein? Überschaubare 26, wenn ich mich nicht verzählt habe. Laut der Aufstellung von Klassika. Aber ... man forscht ja weiter und so findet man in der Wikipedia ... the list of compositions by Leonard Bernstein (... ich brauche das jetzt nicht zu übersetzen, oder doch?). Und da sind es unglaubliche (... im Verhältnis zur letzten Zahl) 107 Kompositionen. Das bekannteste Werk vielleicht? Westside Story!

 


Berlioz: wie viele Meisterstücke hinterließ  uns Hector Berlioz aus Frankreich?

 

Der Komponist und Musiker Berlioz, gemalt von Vivian.

 

Hector Berlioz, ein Franzose, ein Komponist und auch Musikkritiker: 1803 ist geboren und 1869 gestorben: man nannte ihn auch den verkannten Nachfolger Beethovens. Er hinterließ der Nachwelt nicht ganz so viele, dafür aber wirklich schöne Kompositionen. Ihr wollt jetzt gerne die Anzahl wissen und dann ab zum nächsten Komponisten? 57 Kompositionen sind es gewesen, die der Könner schuf.

 


Puccini. Wie viele Werke komponierte Giaccomo Puccini?

 

Der Herr Compositore Giaccomo Puccini. Ein Spitzenkomponist aus dem schönen Italien. Und der Spross einer Musikerfamilie, die bisher auf der Homepage "Bach über Bach" und dort bei den berühmten Komponisten und Musikerfamilie noch gar nicht vertreten ist (... zwischen 2012 und 2017). Der Vater, der Großvater und auch der Urgroßvater waren Musiker.

 

Und, wohin führt uns der Weg? Richtig, wieder einmal zu Klassika. Und dort addiere ich für dich: 66 Werke sind's und dazu kommt noch, wie es heißt, ein nicht identifiziertes Bühnenwerk, was immer das auch heißt. Dankeschön für die Recherche, Klassika.

 


Signore Bellini aus Italien? Noch nie gehört? Wissen wir denn, wie viele Musik-Werke Bellini komponiert hat?

 

Bleiben wir doch gleich in Bella Italia und erfahren mehr über den Komponisten, der sich auf einer italienischen Briefmarke den Platz mit unserem Johann Sebastian Bach teilt.

 

Bei Komponist Bellini, der in Sizilien geboren ist und zwar im Jahre 1801, ist die Anzahl der Kompositionen eher überschaubar. Wir klicken hin zu Klassika und zählen 29 Werke in einem Leben von 34 Jahren. Guter Job, Vincenzo.

 


Was ist mit Rachmaninow? Wie viele Musikwerke hat Rachmaninow einst komponiert? Wahrscheinlich weißt du es!

 

Viele Homepages gibt es über den russischen Pianisten, Komponisten und Dirigenten und tatsächlich führt Wikipedia mit den Stichworten "Werkeverzeichnis und Rachmaninoff" das Feld an. Wir aber schauen nach in der deutschen Homepage "Russisches Musik-Archiv".

 

Na, dann sehen wir uns das Russische Musikarchiv doch einmal an. Und addieren Opern, Orchesterwerke, Kammermusik, Klavierwerke, vokalinstrumentale Werke, Vokalwerke, Transkriptionen und Orchestrierungen. Wir berücksichtigen dazu auch die bekannten, aber verlorenen Werke. Und wir kommen zusammen auf immerhin 240 Kunstwerke.

 


Bolero. Und weiter? Wie viele mehr Kompositionen schrieb Maurice Ravel?

 

Wer kennt es nicht: das Meisterwerk "Bolero" von Maurice Ravel. Und dazu kommt: wer meint, es nicht zu kennen, kennt es wahrscheinlich doch. Wenn du zu dieser Gruppe Menschen gehörst, dann prüf' doch einmal, ob du's einfach doch kennst. Mit einem Klick hier.

 

Aber Ravel "konnte ja nicht nur Bolero". Zusammen mit Arrangements sind es stolze 149 Werke, die der Franzose uns hinterließ, bevor er im Alter von 62 Jahren in Paris starb. Wusstest du denn, dass "Bolero" ursprünglich als Ballettmusik konzipiert war? Nö? Warum solltest du auch?

 


Max Reger. Wie viele Musikstücke komponierte der Komponist aus Weiden?

 

Max Reger hat eines der coolsten Zitate über unseren Johann Sebastian Bach losgelassen und wir haben es noch heute in seiner Handschrift. Das ist einzigartig. Das gibt es von keinem anderen Zitat über JSB: "Bach ist Anfang und Ende aller Musik".

 

Es musste einfach hier her: das Zitat von Max Reger.

 

Und, war Herr Reger, den man heute mit der Stadt Weiden in der Oberpfalz verbindet, selber kreativ? Und ob. Sehr kreativ sogar. Auf Klassika und auf Wikipedia, ganz vorne beziehungsweise oben, findet man die Zusammenstellung der Meisterwerke, die uns Max Reger hinterließ. Und das sind 474 Werke. Das ... ist richtig ordentlich!

 


Robert Schumann. Unser Mann aus Zwickau in Sachsen. Wie viele Werke schrieb er?

 

Robert Schumann. Man verbindet diesen Komponisten mit der Stadt Zwickau in Sachsen. In seinem Geburtsjahr 1810 gehörte Zwickau noch zum Königreich Sachsen. Alleine in dem Jahr, in dem er seine Frau heiratete, die Pianistin Clara Wieck, schrieb er beinahe 150 Lieder. Wir wollen sehen, was er in einem ganzen Leben dann so "tondichtete".

 

Natürlich klicken wir zu Klassika, denn dort sind wir schon so oft fündig geworden und als erstes fällt auf, dass die Aufzählung mit "zu Lebzeiten veröffentlichten Werken" beginnt und man ist gespannt, was das Pendant denn dann ist: weiter unten erfährt man schließlich von den sogenannten nachgelassenen Werken. Das hatten wir so noch nicht und ich beginne meine Zählung. Ganze 529 Werke schuf der Meister, wobei diese Zahl natürlich nicht mit der letzten Opus-Nummer, 148, harmoniert, weil so manches Opus gleich 3, 5, 7 oder 10 Einzelwerke auflistet. 529 Werke sind es übrigens gleich mit den nachgelassenen Werken, denn die ... hat Schumann ja auch geschaffen.

 


Wieder ein Komponist aus Russland: Tschaikowski. Und, wie viele Musik-Werke erschuf Piotr Iljitsch Tschaikowsky?

 

Herr Tschaikowski. Peter Iljitsch. Oder auch Pjotr Iljitsch. In Russland geboren, in Russland gestorben, was ja nicht so üblich war unter "unseren" Komponisten ... sie reisten ja alle sehr viel. Und manche wanderten aus.

 

Den Nussknacker, wer kennt die Melodien nicht? Sicherlich ist das sein bekanntestes Musikwerk überhaupt. Aber zusammen bringt es der Meister auf immerhin 333 Stücke. Wie du weißt, eine Zahl, wie ich sie liebe.

 


Hey, das ist doch der Ave-Maria-Typ, stimmt's? Charles Gounod. Franzose. Was alles hat Gounod komponiert?

 

Herr Gounod. Monsieur Charles Gounod. Franzose. Musik-Genie.

 

Über das gemeinsame "Ave Maria" von Bach und Gounod hinaus hat der Komponist, der ursprünglich gar kein Komponist werden wollte, eine recht überschaubare Anzahl an Musikwerken geschaffen. Wir sehen nach bei ... nun wird es fast schon langweilig ... und addieren: 28 Kompositionen. Aber wir wissen auch: nicht auf die Menge kommt es an, sondern auf die Qualität. Außerdem ist der Wettbewerb, wer wohl die meisten Stücke schrieb, ohnehin ein von mir ausgedachter Humbug.

 


Habe die Ehre: Herr Carl Maria von Weber. Wie viele Musikwerke schuf Herr Weber?

 

London verbinden wir mit seinem Wirken, geboren ist er allerdings bei Lübeck. Seine Mutti war Opernsängerin und sein Papi hat sich das Adelsprädikat – dieses kleine "von" – selbst ausgedacht. Auch Papi war Musiker und er hatte damit Geld verdient, seinen kleinen Carl Maria als musikalisches Wunderkind zu präsentieren. Macht man denn so was mit begabten Kids? Aber ... was hat Carl Maria von Weber alles der Nachwelt hinterlassen?

 

Fleißig war er, der Komponist aus dem Norden Deutschlands, den es zu den Briten über den Kanal zog. Runde 600 Werke erschuf er, wenn man seine ganzen Variationen hinzu zählt, und warum sollte man das nicht?!

 


And the Winner Is ... der Gewinner ist ... Georg Philipp Telemann aus Magdeburg mit einer gewaltigen Zahl an Werken

 

Und das beinahe Unfassbare: Im Stil der Motive oben gibt es von diesem ganz Großen der Komposition kein Bild. Warum nicht? Weil jedes Projekt irgendwann beginnt und mir Herr Telemann – aus welchem Grunde auch immer – einfach "durch die Lappen gegangen" ist. Nie von ihm gehört, nie über ihn gelesen. Und bei einer Homepage über Johann Sebastian Bach ... warum auch? Natürlich, als meine Frau sich mit ihrem Verlag auf Komponisten spezialisierte, da hätten wir an ihn denken können. Haben wir aber nicht. Und so entstand eben einst eben kein Gemälde im Stil der Bilder oben von ihm und Vivian, von der die anderen stammten, malt inzwischen andere Themen.

 

Im Hinterkopf ist mir allerdings eine Äußerung des Musikpädagogen im Bachhaus in Eisenach geblieben – es ist schon einige Jahre her – als es um die Zahl der Musikwerke von Komponisten im Allgemeinen ging. Und da sagte der, dass Telemann auch einer der ganz besonders fleißigen gewesen sei. Und hier wollen wir ihm nun diesen wohlverdienten Platz 1 einräumen. Telemann, nicht dem Musikpädagogen aus Eisenach, der mir aber nicht nur mit dieser Info half, sondern immer und immer wieder. Lieben Dank speziell ins Bachhaus.

 

Jetzt heißt es sozusagen "Anschnallen", denn mit den Additionen weiter oben hat das Folgende wenig zu tun. Alleine 1.860 Kirchenkantaten erschuf Telemann und bei seinem "Werk 37" ersparte man sich das Zählen. "Lustiger Mischmasch" ist's im TWV, dem Telemann-Werke-Verzeichnis. Wir machen uns ans Zusammenzählen mit dem Google-Taschenrechner.

 

3.496 Musikwerke!!! Das ... ist absolute Spitze und damit sind von Telemann gleich und locker drei Mal so viele Musikwerke überliefert als von Bach. Und Bach war schon ein Workaholic. Einzig ... meint man ja ... dass von Bach so sehr viele Werke ja verschollen sind. Aber ... das sind sie nun einmal.

 

Anzeige = Werbung = Reklame


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender: Drei Größen. 2017 + 2018. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige = der Werbung = der Reklame