Bach-FAQ 35

 

In welchem Alter begann Bach zu komponieren?

 

In welchem Alter Bach zu komponieren begann, ist nicht leicht zu beantworten. Denn je nachdem man das Wort "komponieren" bewertet, verändert sich das Datum im Leben des Komponisten. Fest steht, dass Bach nur ganz beinahe als Wunderkind angesehen werden kann, keinesfalls im Rang eines Wolfgang Amadeus Mozart. Sogar in Ohrdruf vermutet man das Entstehen einiger Werke: einige Fugen und Präludien.

 

Neueste Forschungen, erst vor ganz kurzer Zeit im 21. Jahrhundert veröffentlicht, sprechen von der Existenz einer Choralphantasie Bachs aus seiner Zeit in Lüneburg. Das könnte man nun als das früheste Komponieren bewerten, das war dann in einem Alter von etwa 15 Jahren. Natürlich könnte er zudem Musikwerke, die er sich anhörte, bereits in seinem Stil arrangiert und optimiert haben. Verbrieft ist der Beginn seiner Leistung als Komponist aus der Zeit, die er in Arnstadt verbrachte. Dort entstand 1703 sein Werk "Präludium und Fuge in C-Dur für Orgel".

 

1708 komponierte Johann Sebastian Bach das erste Werk, das heute zu den namentlich berühmten zählt, also zu den Werken, von denen "man schon einmal gehört hat". Das war die Ratswechselkantate mit dem Titel "Gott ist mein König", für die Bach-Kenner ist es das Werk 71 im Bach Werke Verzeichnis

 

 

.

Anzeige


99 Musik-Kalender, Komponisten-Kalender und Bach-Kalender

Bach-Kalender. Drei Größen. 2017 + 2018. Zum Shop.

 


Ende der Anzeige